Vorschlag: Lichter-Trikolore auf der Zinne

Samstag, 27. Januar 2018

dd. Kronstadt – Der Vorsitzende der Stadtorganisation und Leiter der PSD-Fraktion im Kronstädter Stadtrat, Lucian Pătraşcu, hat im Rahmen einer Pressekonferenz mit einem ungewöhnlichen und kostspieligen Vorschlag aufgewartet. Laut diesem soll auf der Zinne neben der bestehenden Benennung BRAŞOV auch eine Trikolore errichtet werden, die aus rund 3000 Glühbirnen in den drei Landesfarben Rot - Gelb - Blau besteht.

Die Leuchtkörper sollen auf Holzmasten montiert werden und zeitweilig, einen Monat, der Stadt ein weiteres festliches Aussehen geben. Dabei baut er auf ein ähnliches Vorhaben in der italienischen Stadt Gubbio, in der seit 1981 auf einem Hügel ein Weihnachtsbaum errichtet wird, der aus 2000 bunten Lichter besteht. Damit würde die Stadt Touristen einen zusätzlichen Anziehungspunkt bieten. Als Stichtag hat er den 30. November vorgeschlagen, ab dem die Trikolore anlässlich des 100. Jubiläums der Vereinigung erstrahlen soll.

Laut seinem Kostenvoranschlag würden dafür 100.000 Euro benötigt. In Gubbio werden jährlich für den Monat in dem der Weihnachtsbaum erstrahlt, 60.000 Euro benötigt. Seiner Meinung nach gibt es genügend Geld im Stadthaushalt, da 2017 nur 5,55 Prozent für Investitionen verausgabt wurden. Eine weitere Finanzierungsquelle wäre ein Spendenaufruf an die Bevölkerung, wobei jede Person, die sich daran beteiligt, das Recht erhält, eine der Glühbirnen einzuschalten.

Sollte das Projekt verwirklicht werden, für das auch noch verschiedene Gutachten und Genehmigungen benötigt werden, würde die Stadt in das Guinessbuch der Rekorde mit der größten Lichter-Landesflagge weltweit eingehen.

Kommentare zu diesem Artikel

transilvanus, 27.01 2018, 09:39
Ha, ha, - wegen solch einem Quatsch sollen Touristen nach Kronstadt kommen???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*