Vortrag in der Österreich-Bibliothek

Donnerstag, 13. November 2014

Temeswar - Unter der Schirmherrschaft der Österreich-Bibliothek Temeswar und in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest hält Frau Professor Dr. Elin Nesje Vestli vom Østfold University College (Norwegen) den Vortrag „Verschwiegene (Familien)Geschichte(n).Elisabeth Reichart und Melitta Breznik“.  Die österreichischen Gegenwartsautorinnen Elisabeth Reichart (geb. 1953 in Steyregg, Oberösterreich) und Melitta Breznik (geb. 1961 in Kapfenberg, Steiermark) setzen sich in ihren Romanen kritisch mit öffentlichen Geschichtsnarrativen auseinander. Vor allem aber steht der familiale Umgang mit Geschichte, und zwar als Schweigen, im Vordergrund. Darin sehen beide Autorinnen die Wurzeln für die Entstehung von Traumata, nicht nur für die direkt Betroffenen, sondern auch für die Nachfolgegeneration(en). Im Vortrag werden die letzten Romane von Reichart und Breznik,“Die Voest-Kinder“ (Otto-Müller-Verlag Salzburg, 2011) bzw. „Der Sommer hat lange auf sich warten lassen“ (Luchterhand-Verlag München, 2013), vorgestellt, die sich als Generationsnarrative lesen und in denen die langfristigen Folgen des Schweigens thematisiert werden. Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 21. November, um 16.30 Uhr, im Raum 248 der West-Universität statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*