Vorwiegend Punkteteilungen zum Auftakt in die Frühjahrsrunde

Wertung bleibt über weite Strecken unverändert

Montag, 04. Februar 2019

Die Torwartlegende und Image-Direktor des FCSB, Helmut Duckadam, kommt mit Verbandszeug am Ohr ins Fernsehstudio und alle vermuten, er hätte sich das Ohr abgeschnitten, so wie er es wenige Tage zuvor verkündet hatte, wenn sich nämlich der Transfer von Alexandru Mitriță aus Craiova in die US-Profiliga MSL umsetzen würde. Das Show-Geschäft rund um den rumänischen Fußball hat die einheimische Fußballwelt wieder einmal mehr in Atem gehalten, als die Vorbereitungen der Teams aus der Ersten Liga, die am Wochenende mit ihrem 22. Spieltag in die Frühjahrsrunde gestartet ist.

Dreimal 1:1 hieß es zum Auftakt in den Frühling, in dem noch fünf Spieltage der regulären Saison auszutragen sind – danach beginnt der Reigen in der Play-Off- bzw. Play-Out-Staffel. Das Schlusslicht aus Voluntari ist mit einem 4:2 gegen Sepsi Sfântu Gheorghe in die neue Spielzeit gestartet und hat den einzigen Erfolg in den sechs bisher ausgetragenen Partien dieser Runde verbucht. Voluntari glaubt nun weiterhin fest an den Klassenerhalt – der Abstand auf den Relegationsplatz liegt nun bei bloß zwei Zählern.

Die Zahl sechs hatte es in sich. Mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung führt CFR Klausenburg weiterhin die Tabelle an. Am Wochenende spielte der Meister und Tabellenführer 1:1 gegen den FC Hermannstadt, der seit vier Runden nicht mehr verloren hat und sich Chancen auf die Play-Off-Beteiligung ausrechnet. Nach sechs Niederlagen in Folge hat Aufsteiger Dunărea Călărași wieder einmal einen Zähler verbucht. Gerade gegen FCSB vermochte Călărași beim 1:1 wieder Punkte zu holen. Und damit ist auch die angekündigte „Schonzeit für Trainer Mihai Teja bereits zu Ende. Der FCSB-Inhaber, Gigi Becali, der sich ein halbes Jahr lang nicht in die Mannschaftsaufstellung einmischen wollte, forderte nun Neuzugang Florentin Matei in der Startelf. „Matei löst all unsere Probleme“, lobte Becali den offensiven Mittelfeldmann, der auf dem Transfermarkt mit einem Wert von 1,2 Millionen Euro gehandelt wird.

Ob Sieg, Unentschieden oder Niederlage, der FC Botoșani hat in den letzten sechs Begegnungen immer einen Treffer erzielt. Bei Concordia Chiajna war es ein 1:0-Sieg durch einen Treffer von Fabbini. Chiajna und Voluntari, die beiden Mannschaften aus der Nähe von Bukarest, belegen nun mit nur einem einzigen Punkt Unterscheid die beiden Abstiegsplätze der Liga. Zwei weitere Unentschieden gab es in dieser Runde. FC Viitorul – CSU Craiova 0:0, mit dem vierten Spiel ohne Treffer für die Hagi-Truppe, und Gaz Metan Mediasch – Astra Giurgiu 1:1.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*