Vosganian: Zweiter Anlauf für Oltchim-Privatisierung

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Bukarest (ADZ) - Dem gerade zurückgetretenen Wirtschaftsminister Varujan Vosganian zufolge, soll ein neuer Anlauf zur Privatisierung des maroden Chemiewerks Oltchim Râmnicu Vâlcea noch diese Woche starten – Interesse an dessen Übernahme hätten bisher Unternehmen aus Israel, der Türkei und dem ex-sowjetischen Raum signalisiert, teilte der Liberale am Dienstag mit.

Der Insolvenzverwalter habe die Verluste des Chemiewerks beachtlich zurückfahren und dessen Umsatz fast verdreifachen können, auch sei der „soziale Friede“ vor Ort inzwischen gewährleistet – daher sei zu hoffen, „dass das neue Privatisierungsverfahren bis Monatsende steht“, so der Ex-Minister. Bezüglich der gescheiterten Oltchim-Privatisierung mit Skandalmoderator Dan Diaconescu in der Rolle des Hauptinvestors sagte Vosganian, dass die Behörden damals „eine IWF-Auflage“ hätten erfüllen wollen, obwohl allen klar war, dass das zu jenem Zeitpunkt unmöglich war.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 12.10 2013, 21:03
Verlust bleibt Verlust,oder?Welcher renomierte Konzern hat wohl noch Interesse,dieses Werk zu übernehmen?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*