Votum für Neuregelungen zur Waldbewirtschaftung

Initiatorin stimmt gegen eigene Vorlage

Donnerstag, 12. Juli 2018

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das Abgeordnetenhaus hat am Dienstag als entscheidende Kammer grünes Licht für Neuregelungen zur Waldbewirtschaftung gegeben. Bei 11 Enthaltungen stimmten 136 Parlamentarier für, 84 gegen die Bestimmungen.

In das Nein-Lager wechselte auch die PSD-Abgeordnete Doina Pană, die die Vorlage mit auf den Weg gebracht hatte. In der ursprünglichen Fassung war keine Veräußerung von Lebendholz mehr vorgesehen – stattdessen sollte der Holzverkauf erst nach dem Fällen durch die Forstverwaltung erfolgen. Zudem war vorgesehen, einen Teil der gefällten Bäume als günstiges Brennholz zu veräußern: „Wir haben hier eine Krise“, gab Pană am Rande der Abstimmung zu bedenken. Die nun beschlossene Novelle gibt dem Käufer der zu fällenden Bäume das alleinige Entscheidungsrecht bezüglich ihrer Verwendung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*