„Wachstum nur durch Konsum nicht nachhaltig“

Samstag, 18. November 2017

Bukarest (ADZ) - Präsident Klaus Johannis hat am Freitag am Rande des EU-Sozialgipfels gegenüber der rumänischen Presse hervorgehoben, dass ein ausschließlich auf Konsum basierendes Wachstum niemals ein nachhaltiges sein könne. Nachhaltiges Wachstum setze nämlich auch Investitionen voraus – und in diesem Punkt habe die Regierung 2017 leider nichts getan, so Johannis. Die Stellungnahme des Staatsoberhauptes erfolgte auf Anfrage der Presse, nachdem Premierminister Mihai Tudose tags davor geäußert hatte, dass die bestehenden Bedenken gegen einen konsumgetriebenen Aufschwung unbegründet seien und dieser eben „modern“ sei.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 18.11 2017, 10:40
Dummheit ist nicht modern,sondern in Ihren Kreisen allgegenwärtig,Herr Tudose! Wer meint,gegen überall gültige und bewährte wirtschaftliche Gesetzlichkeiten verstoßen zu können(um das Rad mal wieder neu erfinden zu wollen),der irrt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*