Wählersympathie: Băsescu legt zu, Koalition rutscht ab

PDL in IRES-Umfrage unverändert bei 23 Prozent

Dienstag, 28. August 2012

Foto: presidency.ro

Bukarest (ADZ) - Laut Ergebnissen der jüngsten vom Meinungsforschungsinstitut IRES durchgeführten Umfrage hat Staatschef Băsescu im Zuge der politischen Krise als einziger Spitzenpolitiker in der Wählersympathie zulegen können. Deutlich an Sympathie büßte indes die Koalition ein, die um fünf Prozent auf 54 Prozent sank, während die PDL sich aus Wählersicht offenbar nicht profilieren konnte, da ihr Wert fast unverändert bei 23 Prozent blieb.

Unerwartet sei die Trendwende mit Bezug auf Băsescu, der binnen eines Tages 10 Punkte zulegte, erläuterte IRES-Gründer Vasile Dâncu. Noch am 21. August hätten seine Werte wie gewohnt bei rund 13 Prozent gelegen und tags darauf nach der  Invalidierung des Referendums seien sie  prompt um 10 Prozent auf nunmehr 23 Prozent gestiegen.

Wären morgen Präsidialwahlen, könnte Crin Antonescu nach wie vor mit 38 Prozent den Stimmen rechnen – allerdings meinten bereits 48 Prozent der Befragten, dass er sich angesichts des ungültigen Volksentscheids wie versprochen aus der Politik zurückziehen sollte. Würde Regierungschef Ponta im Präsidialrennen antreten, käme er auf 11 Prozent der Stimmen, womit er als Dritter knapp hinter dem bürgerlichen Ex-Premier Ungureanu landen würde, für den 11 bis 12 Prozent der Befragten stimmen würden. Die IRES-Umfrage fand am 22. August statt, befragt wurden bei der telefonisch durchgeführten Erhebung insgesamt 1547 Personen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*