Wahlen in Zahlen

Kreis Hermannstadt: 370 Wahllokale für rund 378.000 Wähler

Freitag, 09. Dezember 2016

Hermannstadt – Anlässlich der Parlamentswahlen am Sonntag wurden für den Kreis Hermannstadt/Sibiu insgesamt 838.000 Wahlzettel im Gesamtwert von rund 78.000 Lei gedruckt, jeweils knapp 420.000 für den Senat und die Abgeordnetenkammer. Die rund 378.000 Personen im Kreis Hermannstadt, die aktuell auf den Listen der Ständigen Wahlbehörde erscheinen, werden in 370 Wahllokalen erwartet. In Hermannstadt selber stehen für die rund 142.000 Bürger insgesamt 105 Wahllokale zur Verfügung. In Mediasch stehen auf den Wählerlisten rund 50.000 Personen, die in 41 Wahllokalen erwartet werden. Für die Wahlen verfügt der Kreis über einen Haushalt im Wert von 410.000 Lei für Materialkosten und 1,9 Millionen Lei für die Personalkosten, die Wahlexperten, den Vertretern in den Wahllokalen, Informatikern, dem Aushilfspersonal oder dem Personal der Kreiswahlbehörde zugute kommen werden. Für die Bewachung der Wahllokale und der Aufbewahrungsorte der Wahlzettel werden 850 Mitarbeiter der Strukturen des Innenministeriums eingesetzt.

Erstmalig wird die Tätigkeit in den Wahllokalen, ab der Beendigung des Wahlganges und bis zum Verlassen des Wahllokals durch die Mitglieder des Wahlbüros, gefilmt. Die Aufnahmen, welche die Informatiker in den Wahllokalen erstellen, sollen nachträglich der Beweisstellung dienen können und werden drei Monate lang ab dem Erscheinungsdatum der Wahlergebnisse  aufbewahrt. „Was das Organisatorische anbetrifft, haben wir alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten und alle Bedingungen für einen reibungslosen Wahlablauf geschaffen. Ich ermutige die Bürger, wählen zu gehen und zu beweisen, dass ihnen die Zukunft ihres Landes und ihrer Familien wichtig ist“, so der Präfekt Cristian Roman.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*