Wahlkampfauftakt: Johannis ermahnt zu fairem Wahlrennen

Knapp 19.000 Wahllokale zur Kommunalwahl

Samstag, 07. Mai 2016

Symbolgrafik: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Wenige Stunden vor dem Wahlkampfauftakt zur Kommunalwahl von Anfang Juni hat Staatschef Klaus Johannis am Donnerstag den Parteien einen fairen, projektbezogenen Wahlkampf ans Herz gelegt, der von schmutzigen Angriffen möglichst absieht.

Der Wählerschaft empfahl das Staatsoberhaupt, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und die Kandidaten während des einmonatigen Wahlkampfes eingehend unter die Lupe zu nehmen – es sei wichtig zu wissen, ob sie „integer und gute Verwalter sind oder Probleme mit der Justiz haben“, da von den Wahlsiegern immerhin das Schicksal der Kommunen und ihrer Einwohner abhänge.

Das Zentrale Wahlbüro erinnerte seinerseits daran, dass während der offiziellen Wahlkampfzeit laut neuen Regelungen Poster, Banner und sonstige großflächige Wahlkampfwerbung verboten sind und forderte die Parteien entsprechend auf, diese bis Wahlkampfbeginn von den Straßen entfernt zu haben.

Die rumänischen Wähler sind am 5. Juni zu den Wahlurnen gebeten, um rund 3200 Bürgermeister sowie Tausende Kreis- und Stadträte in einem einzigen Wahlgang zu bestimmen. Nach Angaben des Innenministeriums stehen ihnen dafür landesweit mehr als 18.600 Wahllokale zur Verfügung, für die öffentliche Ordnung und Sicherheit werden dabei rund 50.000 Polizisten und Gendarmen sorgen.

Kommentare zu diesem Artikel

giftschlange, 07.05 2016, 22:35
Ein vernünftiger Appel.Wollen wir hoffen,dass sich alle daran halten werden.Auch ein Wahlkampf ist ein Aushängeschild Rumänienes im In-und Ausland.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*