Wanderausstellung in Budapest

Donnerstag, 10. September 2015

hib. Kronstadt – In Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Kulturinstitut Budapest und dem Ferenczy Museum in Szentendre, stellt das Kunstmuseum Kronstadt/Braşov Arbeiten von Mattis Teutsch im Rahmen der Wanderausstellung „Hans Mattis-Teutsch. Im Zeichen der Avantgarde” in der Zeitspanne 10. September – 4. Oktober 2015 aus. Die Vernissage der Ausstellung war für den 10. September in der „Képtár” Galerie des Ferenczy Museums in Szentendre (bei Budapest) angekündigt, in Anwesenheit von Gulyás Gábor, Direktor des Ferenczy Museums, Bartha Árpád, Direktor des Kunstmuseums Kronstadt und  Gabriela Matei, Direktorin des Rumänischen Kulturinstitutes in Budapest.

Die 31 Arbeiten (Grafiken und Plastiken) veranschaulichen die Entwicklung des Kronstädter Künstlers unter dem Einfluss der Avantgarde in der Zeitspanne 1915-1931. Die Hans Mattis-Teutsch Sammlung wurde 2013 auch im Kunstmuseum Temeswar/Timişoara ausgestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*