Wandern für Schüler

Sonntag, 22. November 2015

Eine lobenswerte Initiative konnte die lokale Forstregie „Kronstadt“ bereits 2012 verwirklichen. Es handelt sich um einen für Schüler und Lehrer gedachten Führer, der angepasst ist für Wanderungen auf der Zinne und in die nahen Bergen (in die Schulerau, auf den Schuler und den Hohenstein). Der von einem Mitarbeiterteam der Forstregie erstellte Band ist bei „Editura Green Steps“ 2012 erschienen und ist reich illustriert mit Farbfotos, auf Luftaufnahmen eingetragenen Karten, von Răzvan Furnică angefertigte Zeichnungen verschiedener Vogelarten. Der Band für den die Forstregie „Kronstadt“ die Druckkosten getragen hat, ist nicht für den Handel gedacht, sondert wurde kostenlos an Schulen verteilt.

Nach einem einleitenden Kapitel mit Ratschlägen über die Art und Weise wie man sich für einen Ausflug in die Berge vorbereitet, folgt ein Kapitel in dem  sieben Wanderwege vorgeschlagen werden. Leicht überschaubar sind dabei Infos zur Pflanzen- und Tierwelt, Ratschläge zum Thema Erste Hilfe, Verhaltensregeln gemäß den Umweltschutznormen, Wissenswertes sowie auch kurze Zusammenfassungen von Sagen, die in Bezug zu dem betreffenden Wandergebiet stehen. So erfahren die Schüler zum Beispiel, wie allein durch die äußere Erscheinungsform eine Fichte von einer Tanne unterschieden werden kann, wie man sich verhalten soll, wenn es zu einer Begegnung mit Wildschweinen kommt oder wie verschiedene Spuren von Tieren erkannt und gedeutet werden können. Zu jeder Wanderung gibt es abschließend verschiedene Übungen (aplicaţii) - praktische Anwendungen zur Festigung der erworbenen theoretischen Kenntnisse.

Ein drittes Kapitel wendet sich direkt an die Lehrer und versucht den Orientierungslauf als Wahlfach vorzustellen. Es gibt eine Übersicht zur Planung des Lehrstoffes für die zwei Semester eines Schuljahres sowie Vorschläge zu Prüfungs- und Bewertungsmethoden der erworbenen Kenntnisse.

Das „Einladung zum Wandern. Handbuch für Schüler“ (Invitaţie la drumeţie. Ghid pentru elevi) benannte Buch erweist sich als nützliches Hilfsmittel, um Schülerausflüge vorzubereiten und durchzuführen. Allerdings kann das Buch nicht den Lehrer oder die Lehrerin ersetzen die die Schüler für solche außerschulische Tätigkeiten begeistern, Tätigkeiten die übrigens nicht verpflichtend sind, nicht entlohnt werden, viel Papierkram beim Schulamt mit sich bringen und den Lehrkräften eine gewisse Verantwortung aufbürden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*