WANDERN: Herbstnachmittag bei der Diham-Hütte

Montag, 03. November 2014

Die Diham Hütte hat eine wunderschöne Lage zwischen Wäldern und Wiesen im Bucegi-Gebirge.

Auf dem blauen Kreuz kommt man in einer Stunde zur Poiana Izvoarelor Hütte.
Fotos: Elise Wilk

Es gibt einen wunderschönen Ort  in Rumänien, wo ein Tee mit Rum nur einen Leu kostet.  Der Ort  liegt im Bucegi-Gebirge bei 1320 m, heißt „Diham-Phoenix“-Hütte und ist bei Bergwanderern sehr beliebt. Der Name „Phoenix“ kommt davon, dass die alte Hütte im Dezember 2002 abgebrannt ist und an derselben Stelle eine neue Hütte gebaut wurde.

Besonders schön ist die Gegend um Diham im Herbst, wenn der Wald eine wahre Farbenpracht ist. Und manchmal können Herbsttage richtig heiß werden. Am ersten Oktober-Wochenende lagen viele Touristen auf den Holzbänken vor der Hütte und sonnten sich. Rund um die Hütte findet man viele Wiesen, Wälder und markierte Pfade.

Von hier aus kann man auf leichten Wanderwegen nach Buşteni ( blaues Dreieck bis zur Gura Diham Hütte und anschließend durch das Cerbului-Tal in die Stadt oder blaues Kreuz und danach rotes Band bis zu Poiana Izvoarelor und von dort nach Gura Diham, beide Wege dauern etwa 3 Stunden). Wer nach Predeal will, kann den mit einem roten Punkt markierten Weg einschlagen und ist nach etwa 3 Stunden auf der Hauptstraße, die nach Pârâul Rece führt. Von hier bis in die Stadt sind es noch 6 Kilometer, die man per Anhalter fahren kann. Auch nach Azuga führt ein Weg: auf dem Pfad, der mit einem gelben Punkt markiert ist, kann man unter dem Gipfel Clăbucetul Baiului (1441 m) bis in die Stadt wandern. Die Dauer beträgt auch diesmal etwa 3 Stunden.

Die Diham-Hütte ist auch ein guter Ausgangspunkt für größere Bergtouren, die über Mălăieşti (blaues Kreuz, danach blaues Band) oder Buc{oiu (durch Pichetul Roşu, roter Punkt) zum Omu-Gipfel führen.

Dank der vielen Wandermöglichkeiten eignet sich die Hütte perfekt, um hier ein Wochenende zu verbringen. Eine Nacht kostet zwischen 25 und 30 Lei pro Person. Im Restaurant der Hütte kann man gut zu Mittag essen. Es gibt eine große Auswahl an Suppen (Kuttelsuppe, Rindfleischsuppe, Hühnersuppe, Bohnensuppe, Gemüsesuppe) ab 7 Lei. Eine Portion gegrilltes Hühnerfleisch oder Schweinefleisch mit Bratkartoffeln kostet 17 Lei, eine Bratwurst mit Pommes kostet 12 Lei und für 9 Lei bekommt man eine große Portion Maisbrei mit Rahm und Käse.

Eine richtige Delikatesse ist der Tee mit Rum, dessen Preis (1 Leu) unschlagbar bleibt. Für kältere Tage ist ein Glas Glühwein zu empfehlen (4 Lei). Kaffee und Cappucino gibt es für 3 Lei. Für Dessert wird ebenfalls gesorgt: eine Portion Tiramisu kostet 7 Lei.

Auch faule Touristen können die Diham Hütte besuchen. Ein Autoweg, der aus Predeal kommt, führt durch das Râşnoavei-Tal bis vor die Diham Hütte.
 
Diham-Phoenix-Hütte
Höhe: 1320 m
Schlafmöglichkeiten: 87 Plätze in Zwei- bis Sechsbettzimmern
Preis pro Nacht: 25-30 RON
Essensmöglichkeiten: Restaurant
Wandermöglichkeiten: nach Predeal, Buşteni, Azuga, Omu über Mălăieşti oder Pichetul Roşu, Rosenau durch Valea Glăjăriei
Webseite: www.diham.ro

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 07.11 2014, 15:50
das was da als Hütte bezeichnet wird, ist leider eine Betonverschandelung dieser Alm im Fertighaus-Neckermann-Stil. Das hat nichts mit dem Wort Hütte zu tun. Aber auf Rumänisch wird ja auch alles "cabana" bezeichnet, was eigentlich ein Betongroßhotel ist. Sonst, die Gegend rund um die Diham-Alm ist recht schön, war letzten Sommer dort.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*