WANDERN: Vom Mühlenberg durch den Hohenstein nach Predeal

Montag, 01. Juni 2015

Vom Hohensteingipfel hat man eine atemberaubende Aussicht

Esel sind die Hauptattraktion der Hohensteinhütte
Fotos: Elise Wilk

Nach einem langen Winter kann man nun endlich in den Bergen aus der Kronstädter Umgebung längere Wanderungen unternehmen. Für gut trainierte Wanderer ist ein Tagesausflug vom Mühlenberg/Dâmbu Morii  durch den Hohenstein/Piatra Mare nach Predeal besonders zu empfehlen. Obwohl es ein sehr langer Weg ist, der mit Pausen auch 12 Stunden dauern kann, wird man auf dem Rückweg vom Hohenstein nach Predeal fast bei jedem Schritt mit atemberaubenden Aussichten belohnt.

Der Ausflug ist im Monat Juni eine gute Idee, besonders deshalb, weil der Tag lang ist. Die Wanderwege sind gut markiert, also besteht kaum ein Risiko, dass man sich verirrt. Der Weg vom Mühlenberg bis zum Hohenstein-Gipfel ist relativ gut besucht, auf dem Weg vom Hohenstein nach Predeal trifft man allerdings nur auf wenige Touristen.

Auf der DN 1 gelegen, ist der Mühlenberg mit dem Auto oder dem Personenzug (Haltestelle Timişul de Jos) sehr leicht erreichbar. Von hier gibt es mehrere Möglichkeiten, zur Hohensteinhütte und zum Gipfel (1843 m) zu gelangen. Der leichteste Weg ist der sogenannte Familienweg/Drumul familial. Man folgt dem roten Band und nach etwa dreieinhalb bis vier Stunden ist man bei der Hütte. Ein anderer Weg, der zwar viel anstrengender ist, weil man dauernd klettern muss, folgt einem gelben Band und geht durch den Canyon  Sieben Leitern. In drei Stunden ist man bei der Hohensteinhütte/ Cabana Piatra Mare (1630 m).

Hier kann man eine Pause einlegen, die niedlichen Esel füttern und eine Suppe oder eine Portion Bratwürste mit Kartoffelsalat essen. Wer hier übernachten will, sollte so früh wie möglich einen Platz reservieren (Buchungen unter  0744.322.632, Hüttenwart Attila Kovacs), da es Schlafmöglichkeiten für nur 18 Personen gibt. Die Übernachtung kostet 30 Lei pro Person. Von der Hütte braucht man noch eine Stunde bis zum Gipfel.

Am Gipfel angelangt, gibt es zwei Möglichkeiten nach Predeal zu gelangen. Der eine Weg (mit einem roten Kreuz markiert) führt zur Susai-Hütte, der andere (mit einem blauen Punkt markiert) führt durch die Wiese „Poiana Stânii din Pietricica“ zur Cioplea-Hütte und endet hinter dem Bahnhof in Predeal. Zu empfehlen wäre der Weg mit blauem Punkt, der besser markiert ist. Nach etwa fünf Stunden gelangt man ans Ziel.


Weg: Mühlenberg-Hohensteinhütte-Hohensteingipfel-Poiana Stânii din Pietricica-Cioplea-Predeal
Länge: 23 Kilometer
Dauer: 12 Stunden (mit 3 Pausen)

Markierungen
Vom Mühlenberg bis zum Hohensteingipfel: Rotes Band, etwa 4 Stunden
Vom Mühlenberg zum Hohensteingipfel durch den Sieben Leitern Canyon : Gelbes Band, 3 Stunden
Von der Hohensteinhütte zum Hohensteingipfel: rotes Band, etwa eine Stunde
Vom Hohensteingipfel bis zum Bahnhof Predeal: Blauer Punkt, fünf Stunden

Schwierigkeitsgrad: für trainierte Wanderer geeignet. Man kann den Weg in 2 Etappen zurücklegen und bei der Hohensteinhütte übernachten

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 06.06 2015, 01:58
trifft man auf dieser Wanderung auf Rudeln von Streuenerhunden, oder noch schlimmer unverhofft auf Hirtenhunde? Und wie soll man sich dann verhalten? Bin voriges Jahr auf der Alm bei Azuga bei der neuen Seilbahn nur knapp dem Tode entronnen (kein Witz, 15 blutfletschende Hirtenhunden, war totaler Ernst) und bin deshalb was solche Wanderungen betrifft sehr skeptisch.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*