WANDERN: Von Azuga nach Buşteni, via Diham-Hütte

Sonntag, 04. September 2016

Ein schöner Blick auf das Bucegi-Gebirge

Der zweite Teil des Weges von Azuga zur Diham-Hütte ist besonders angenehm
Fotos: Elise Wilk

Bei gutem Wetter ist der Herbst die beste Jahreszeit zum Wandern. Ein Vorteil,wenn man mit dem Zug reist ist, dass man beim Rückweg eine andere Trasse wählen kann.  Nachdem man im Bahnhof Azuga aussteigt, muss man parallell zu den Bahnlinien in Richtung Kronstadt gehen. Nach wenigen Minuten erscheint schon auf einem Pfahl das gelbe Dreieck, das bis zur Diham-Hütte im Bucegi-Gebirge führt. Man biegt nach 10 Minuten links in den Wald ab, überquert einen Bach und dann geht es steil bergauf auf einem Forstweg mit viel Schlamm und Morast.

Nach etwa anderthalb Stunden man für das Steigen belohnt: auf dem Grecu-Gipfel (1432 m) ist man von vier Gebirgen umringt: Bucegi, Schuler, Hohenstein und Baiului.

Von diesem Punkt an, muss man nicht mehr steigen, sondern genießt eine angenehme Wanderung bis zur Diham-Hütte, an der Diham-Militärhütte vorbei. Gut trainierte Wanderer können den Weg von Azuga bis zur Diham-Hütte in zweieinhalb Stunden zurücklegen, Anfänger brauchen etwa 3 Stunden dafür.

Im Restaurant der Diham-Hütte kann man gut zu Mittag essen. Besonders an kühlen Tagen schmeckt eine Tasse Tee mit Rum köstlich. Der Preis bleibt unschlagbar: 1 Leu.

Von der Diham-Hütte kann man auf leichten Wanderwegen nach Buşteni ( blaues Dreieck bis zur Gura Diham-Hütte und anschließend durch das Cerbului-Tal in die Stadt) oder roter Punkt bis zur „Poiana Izvoarelor“-Hütte, danach rotes Band bis nach Gura Diham und anschließend durchs Cerbului-Tal in die Stadt (beide Wege dauern etwa 3 Stunden). Ein etwas anstrengender Weg führt zur Kreuzung „Pichetul Rosu“ und anschließend durch den Baiului-Sattel direkt vor den Bahnhof Buşteni (Dauer: 4 Stunden)

Auch nach Predeal kann man kommen, wenn man dem mit einem roten Punkt markierten Weg folgt. Nach etwa drei Stunden ist man auf der Hauptstraße, die nach Pârâul Rece führt. Allerdings braucht man noch 6 Kilometer bis zum Bahnhof Predeal, die man am besten per Anhalter fährt.

Am leichtesten ist der Weg durch Pichetul Roşu, Poiana Izvoarelor und Gura Diham.

Der letzte Teil des Weges, von Gura Diham bis zum Bahnhof Buşteni, ist ein 4 Kilometer langer Waldweg durch das „Cerbului“-Tal, der zu Fuß in etwa einer Stunde zurückgelegt werden kann. Wer müde wird, kann mit der Bummelbahn fahren (Ein Ticket kostet 5 Lei) oder die etwas elegantere Pferdekutsche nehmen (10 Lei pro Fahrt).

Wegbeschreibung:  Azuga- Grecului-Gipfel-Diham Hütte
Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Markierung: gelbes Dreieck
Schwierigkeitsgrad: leicht
Diham-Hütte-Poiana Izvoarelor-Gura Diham-Bahnhof Buşteni
Markierung: roter Punkt bis Pichetul Roşu
rotes Band von Pichetul Roşu bis nach Buşteni
Schwieriggeitsgrad: mittel
Dauer: 3 Stunden

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*