Warnstufe Rot: Hitzewelle dauert übers Wochenende

Einschränkungen im Straßen- und Eisenbahnverkehr

Freitag, 04. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die Hitzewelle dauert übers Wochenende an, wobei das Nationale Wetteramt (ANM) die Warnstufe Rot für 15 Verwaltungskreise erlassen hat. Darunter befinden sich Karasch-Severin, Temesch, Arad, aber auch Hunedoara, Alba und Hermannstadt. Hier sind für Freitag und Samstag Höchsttemperaturen von bis zu 40 Grad Celsius angesagt. Für andere 25 Landkreise und für Bukarest gilt die Warnstufe Gelb.

Die bisherigen Auswirkungen der Hitze haben sich u. a. in der Verspätung der Eisenbahnzüge gezeigt und in den Beschränkungen, die die Straßenverwaltung (CNAIR) den Großlastern von über 7,5 t in 15 Verwaltungskreisen auferlegt hatte. Diese durften zwischen 12 und 20 Uhr nicht verkehren. Die Betroffenen haben das hingenommen, aber kommentiert, dass solche Verbote rechtzeitig mitgeteilt werden müssten, also bevor sie aus der Garage losfahren.

Die Hitzewelle von Anfang August hat mehrere Länder Europas erfasst, darunter Ungarn, Italien, Serbien und Kroatien. Warnstufe Rot wurde gebietsweise in Ungarn und Serbien ausgerufen, wo Temperaturen von 42 Grad im Schatten angesagt sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*