Was kommt in die schwarze Tonne?

Donnerstag, 27. Oktober 2016

In die schwarze Tonne kommen Abfälle, die weder recyclebar noch biologisch abbaubar sind.
Foto: Rathaus Hermannstadt

Hermannstadt - Im Vorfeld der Einführung des neuen Abfallmanagementsystems im Kreis Hermannstadt/Sibiu am 1. November bietet das Hermannstädter Bürgermeisteramt Informationen zur selektiven Müllsammlung. Nach den Angaben zu den Abfällen, die in die gelbe beziehungsweise die braune Tonne kommen, folgt nun eine Information zur Trennung der Haushaltsabfälle, die in die schwarze Tonne (Restmüll) kommen. Als Restmüll werden die Abfälle eingestuft, die weder recyclebar noch biologisch abbaubar sind, wie zum Beispiel gekochte oder rohe Fleisch- und Fischreste, Milchprodukte aller Arten, Tierfette und pflanzliche Öle, der Inhalt des Staubsaugers, Zigarettenkippen, Scherben, kalte Asche, stark beschmutztes Einweggeschirr, gebeiztes und angestrichenes Holz oder Pflanzenreste aus den Höfen, die mit Pestiziden behandelt worden sind. In die schwarze Tonne kommen nicht Spritzen mit oder ohne Nadeln, Erde und Steine, Batterien, Glühbirnen oder gebrauchte Reifen aller Arten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*