Wasserkraftwerk fertiggestellt

UCM Reschitza lieferte die Aggregate in die Türkei

Donnerstag, 07. Februar 2013

Reschitza/Kilavuzlu (ADZ) - Das Bukarester Exportunternehmen für  Energieanlagen SC Romenergo SA und das Reschitzaer Maschinenbauwerk UCMR haben dieser Tage am Aggregat Nr. 2 des türkischen Wasserkraftwerks von Kilavuzlu die Probeläufe abgeschlossen. Die türkische Abnahmekommission hat inzwischen auch die Garantieproben an den Regelwerken beendet und war beim 72-Stunden-Lauf des Hydrogenerators anwesend. Anschließend konnte das Übernahmeprotokoll des Aggregats Nr. 2 unterzeichnet werden und die Anlage ist ans Landesverbundnetz der Türkei gegangen. Jetzt sind alle vier in Reschitza gebauten Hydroaggregate in Kilavuzlu in Betrieb.

Das Wasserkraftwerk von Kilavuzlu ist eines von mehreren neuen  Wasserkraftwerken der Türkei, die aufgrund eines Vertrags von 2006, den die inzwischen abgesetzte Werksleitung von UCMR abgeschlossen hatte, mit Ausrüstungen aus Reschitza ausgestattet wurden. In Kilavuzlu haben diese Aggregate inzwischen 28.279 Megawattstunden Strom erzeugt, teilte die UCMR-Werksleitung am Dienstag mit.

Wir erinnern daran, dass UCMR sich gegenwärtig in Insolvenz befindet und unter der Aufsicht eines gerichtlich bestellten Verwalters steht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*