Wechsel an der Spitze der Ersten Liga

Dinamo Bukarest verliert gegen Abstiegskandidaten

Montag, 19. März 2012

Temeswar (ADZ) - „Außerirdisch“ nennt Fußballboss Gigi Becali seine Steaua-Kicker, nachdem diese einen zwar knappen aber trotzdem überzeugenden 2:1-Sieg über Astra Ploieşti herausgespielt hatten. Drei Lattentreffer vereitelten einen eindeutigeren Erfolg von Steaua Bukarest, die mit Rapid Bukarest in der Tabelle gleichziehen konnte und Becali orakelt: „Bis Ostern sind wir Tabellenführer“. Genauso wie Rapid ganz unerwartet bei Concordia Chiajna unterlag, so musste auch der bisherige Tabellenführer Dinamo Bukarest die Segel gegen einen Abstiegskandidaten streichen: Sportul holte in allen drei Spielen der Frühjahrsrunde maximale Punktanzahl und entrückt nach dem Erfolg bei Dinamo dem Tabellenkeller. Auf den Abstiegsplätzen sitzen nach 21 Spieltagen der ersten rumänischen Fußballliga vier Mannschaften fest, die allesamt am Wochenende Zähler mitnahmen. Die Niederlage von Dinamo Bukarest nutzte CFR Klausenburg, die nach einem 2:0 über Pandurii Târgu Jiu an die Tabellenspitze aufrückte. Erneut gehörte Kapetanos zu den Torschützen seiner Mannschaft. Der Grieche traf in der letzten Minute der regulären Spielzeit und ließ keine Zweifel über den Sieger aufkommen.

Bei Rapid Bukarest hängt der Haussegen derzeit schief und die Tage von Trainer Răzvan Lucescu in seiner zweiten Amtszeit bei Rapid scheinen gezählt. Bereits zum Auftakt der Frühjahrsrunde hatte die Mannschaft mit einem Unentschieden für Unmut gesorgt, nach der Niederlage beim Zweitletzten aus Chiajna soll Hauptaktionär George Copos bereits Kontakt zu Viorel Hizo, derzeit Trainer beim FC Vaslui, aufgenommen haben. Hizo sagte jedoch, bis Ende der Saison käme für ihn ein Wechsel auf keinen Fall in Frage. 
Zwei symmetrische Heimniederlagen (0:2) mussten zwei Siebenbürger Teams einstecken. Der FC Kronstadt unterlag gegen Oţelul Galatz und der Meister kam zu seinem ersten Sieg des Frühlings. Voinţa Hermannstadt verlor das Derby des Kreises gegen Gaz Metan Mediasch – zwei Mannschaften, die vor dieser Partie Tabellennachbarn waren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*