Weg frei für niedrigere Wasserpreise

Aquatim reagiert auf gesunkene Mehrwertsteuer

Freitag, 08. Januar 2016

Temeswar – Die Gesellschaft für Siedlungswasserbewirtschaftung Aquatim kündigt zu Jahresbeginn eine Preissenkung für Trinkwasser und Kanalisation an. Seit dem 1. Januar kostet ein Kubikmeter Trinkwasser 3,11 Lei, für die Abwasserentsorgung zahlen die Temescher 3,41 Lei/Kubikmeter, Mehrwertsteuer eingeschlossen. Die neuen Tarife gelten in allen Ortschaften, in denen Aquatim präsent ist. In der Jahresbilanz, die der Aquatim-Geschäftsführer Ilie Vlaicu zu Jahresende 2015 vorlegte, wurden für 2016 keine Preiserhöhungen angekündigt. Vlaicu hatte im Dezember bekannt gegeben, dass der Wasserpreis vorerst unverändert bleiben wird. Dass es nun zu niedrigeren Tarifen gekommen ist, sei der gesunkenen Mehrwertsteuer (von 24 auf 9 Prozent für Trinkwasser bzw. auf 20 Prozent für die Kanalisation) zu verdanken, heißt es in einer Pressemitteilung von Aquatim. Der Grundtarif für Trinkwasser betrug vor der Preissenkung 3,53 Lei/Kubikmeter, für die Kanalisation und Abwasserentsorgung zahlten die Bürger 3,52 Lei/Kubikmeter. Seit dem Jahr 2010 ist Aquatim für den gesamten Kreis Temesch zuständig – das sind insgesamt 101 Ortschaften, in denen das Unternehmen mit der Trinkwasserversorgung bzw. der Kanalisation beauftragt ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*