Wehrkirchen, Trachtenpuppen und gefärbte Eier

Kronstädter Beteiligung an der Landes-Tourismusmesse

Mittwoch, 21. März 2012

Kronstadt - Der Kreis Kronstadt/Braşov war an der diesjährigen Landestourismusmesse mit einem eigenen Stand vertreten, den die Agentur zur nachhaltigen Entwicklung des Kreises Kronstadt (ADDJBv) und der Kreisverband zur Förderung und Entwicklung des Tourismus (APDT) eingerichtet hatten. Während der vier Messetage (15.-18. März) wurden im Romexpo-Messegelände beim Kronstädter Stand rund 2000 Werbebroschüren und 500 Souvenirs verteilt.

Tourismusminister Cristian Petrescu äußerte seine Anerkennung über Inhalt und grafische Gestaltung des Kronstädter Werbematerials sowie über die Qualität der Gegenstände, die hier erhältlich waren. Es handelte sich um Trachtenpuppen aus dem Burzenland, dem Fogarascher Land und dem Repser Gebiet, um schön geschnitzte Holzlöffel, um gefärbte Eier mit typischen Motiven der Tschangos aus den Siebendörfern/Săcele und dem Bran-Moeciu-Gebiet, sowie um Hinterglasmalerei. die die Fogarascher Burg, die Schwarze Kirche und die Kirchenburg von Deutsch-Weißkirch/Viscri darstellten.
Vorgestellt wurden auch das neue Werbeportal (www.turculturalbrasov.ro) sowie das Projekt „Kronstadt kommt zu Dir nach Hause“, das in Bukarest, Klausenburg/Cluj Napoca), Craiova, Jassy/Iaşi, Ploieşti, Temeswar/Timişoara sowie am beliebtesten Ferienort der Schwarzmeerküste, Mamaia, Werbung für die Stadt unter der Zinne machen soll. All diese Initiativen und Werbekampagnen laufen im Rahmen des über das regionale EU-Operationsprogramm finanzierten Projekts „Unvergessliche Kulturerlebnisse im Herzen Siebenbürgens“.

Rund 200 Reisegesellschaften aus 25 Ländern beteiligten sich an der diesjährigen Tourismusmesse im Romexpo-Pavillon, die von Romexpo in Zusammenarbeit mit den rumänischen Industrie- und Handelskammern, dem Landesverein der Reiseveranstalter (ANAT), dem Tourismus-Arbeitgeberverband (FPTR), dem Landesverein für Dorf-, Öko- und Kulturtourismus (ANTREC) und der rumänische Arbeitgeberorganisation für Gesundheitstourismus (OPTBR) veranstaltet wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*