Weihnachten im Hohen Dom

Messen in der Temeswarer Domkirche

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Temeswar - Am Samstag, dem 24. Dezember, zum Heiligabend zelebriert Martin Roos, Bischof der Diözese Temeswar die Christmette bzw. die Pontifikalmesse in deutscher, rumänischer und ungarischer Sprache um 23 Uhr. Musikalisch umrahmt wird der Heiligabend vom „Exultate“-Chor unter der Leitung des Domorganisten Robert Bajkai-Fábián. Das Hochfest der Geburt unseres Herrn Jesus Christus beginnt am Sonntag, dem 25. Dezember, in der Domkirche mit dem Pontifikalamt um 10 Uhr, gleichfalls in drei Sprachen. Es wird von Bischof Martin Roos zelebriert.Um 17.30 Uhr ist die Pontifikalvesper mit Beteiligung des Domkapitels, um 18 Uhr die Abendmesse in rumänischer Sprache angesetzt. Am Montag, dem 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtstag, auch Tag des Hl. Stephanus, Diakon und Märtyrer, werden die Gottesdienste nach der gewöhnlichen Sonntagsordnung zelebriert: um 9 Uhr in ungarischer, um 10 Uhr in deutscher, um 11.30 Uhr und um 18 Uhr in rumänischer Sprache.

Am Samstag, dem 31. Dezember, um 18 Uhr, zelebriert Bischof Martin Roos ein Dankgebet und ein Te Deum in der Temeswarer Domkirche, um 23 Uhr wird Nikola Laus, Kanzleidirektor der Diözese Temeswar, ebenda eine heilige Dankesmesse zelebrieren. Am Sonntag, dem 1. Januar, werden alle Gottesdienste in der Domkirche nach der Sonntagsordnung um 9 Uhr in ungarischer Sprache, um 10 Uhr in deutscher, um 11.30 und 18 Uhr in rumänischer Sprache, abgehalten. In der Zeitspanne vom 26. Dezember 2016 bis zum 9. Januar 2017 sind die Büros des bischöflichen Ordinariats aus Temeswar für das Publikum geschlossen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*