Weihnachten naht

Farbenfrohes Veranstaltungsprogramm

Samstag, 16. November 2013

Der Weihnachtsbaum von der Hohen Rinne/Păltiniş steht seit Donnerstagabend am Großen Ring.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Zum siebten Mal wird der Hermannstädter Weihnachtsmarkt Ende der kommenden Woche seine Tore öffnen. Ab Freitag, den 22. November, können die Hermannstädter und Gäste der Stadt nicht nur Waren in 65 Knusperhäuschen einkaufen, sondern die Kinder sich in der Werkstatt des Weihnachtsmannes und im Unterhaltungspark erfreuen. Selbstverständlich wird es auch heuer eine Bühne und eine Eislaufbahn am Großen Ring/Piaţa Mare geben. Eine Neuigkeit stellt ein „Biergarten“ dar, der zentral unter dem großen Lichternetz platziert ist. Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes und Einschaltung der Festbeleuchtung finden um 19 Uhr statt.

Der Weihnachtsbaum, das sichtbarste Zeichen des sich nähernden Festes, steht seit Donnerstagabend am Großen Ring. Den Förstern fiel es nicht leicht, einen passenden Baum zu finden, sagte Bürgermeister Klaus Johannis auf seiner wöchentlichen Pressekonferenz. Ausgewählt wurde eine über 20 Meter hohe Fichte, deren Alter man auf 80 bis 90 Jahre schätzt. In den nächsten Tagen wird der Baum mit Leuchtsternen, Lichterketten und Kugeln veredelt. Das Veranstaltungsprogramm des diesjährigen Weihnachtsmarktes wurde von den Organisatoren, der Stiftung „Austria pro Romania“, unter das Motto „Colors of Christmas“ gestellt. Die nächsten fünf Wochenenden stehen dementsprechenden im Zeichen je einer Farbe: Golden, Rot, Blau, Grün und Silber. Am Eröffnungsabend des Weihnachtsmarktes werden Monica Anghel, die Andrei-Tudor-Band und das Hermannstädter Sinfonieorchester unter der Leitung von Ionel Tudor das Publikum auf Weihnachten einstimmen. Am 23. November stellen Brad V. Johnson (Ex-Mitglied der Band „Boney M“) , die Andrei-Tudor-Band, Paula Seling und die Singgruppe „Acapella“ ein besonderes Musikprojekt vor.

Am roten Wochenende (30. November/1. Dezember), findet zuerst ein Folklorefestival statt, das in Zusammenarbeit mit dem Museumskomplex „Astra“ durchgeführt wird. Am Nationalfeiertag erklingen rumänische Weihnachtslieder, die von Camelia Stoiţă, Ioana Brad und Traian Stoiţă interpretiert werden. Am darauffolgenden blauen Wochenende treten das Formusica-Orchester und die Band Guilty Lemon auf die Bühne. Der 14. und 15. Dezember, das grüne Wochenende, ist der Rockmusik gewidmet, die von der Electric Band und der Joy Band gespielt wird. Am silbernen Wochenende, dem letzten vor dem Weihnachten, tritt die Singgruppe „Acapella“ unter der Leitung von George Miron auf mit ihrem breitgefächerten Repertoire, das von Pop- zu klassischer und geistlicher Musik reicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*