Weihnachtsbasar

Ettinger-Schüler boten ein buntes Programm

Dienstag, 17. Dezember 2013

Sathmar - In der zweiten Adventswoche veranstaltete vergangenen Freitag das Johann-Ettinger-Lyzeum den traditionellen Weihnachtsbasar in der Philharmonie Dinu Lipatti in Sathmar/Satu Mare. Seit einigen Jahren hat das Wort Weihnachtsbasar eine symbolische Bedeutung erhalten. Wer denkt, dass Verkaufsstände aufgestellt wurden und Waren zum Kauf angeboten wurden, täuscht sich. Am Weihnachtsbasar wurde von den Schülerinnen und Schülern des Ettinger-Lyzeums auf der Bühne der Philharmonie ein buntes Programm geboten. Ihnen schlossen sich auch die Schüler der ungarischen Zelk-Zoltán-Partnerschule aus Nyiregyháza und die Jugendlichen der Szécsenyi-István- Fachoberschule aus Hatvan in Ungarn an. Auch der Lehrerchor des Lyzeums sowie der Kalvarienkirche sowie die Volkstanzgruppen der Jugendorganisation „Gemeinsam“ und des DFDR Sathmar trugen zum Gelingen des Programms bei.

Bereits zu Beginn des Weihnachtsbasars gab es keine leeren Plätze mehr im Saal als Karina Bodea, Schülerin des Ettinger-Lyzeums die Zuschauer begrüßte und ihnen über das EU- Projekt „Die Vielfältigkeit bereichert“ berichtete. Das Projekt wird von den Ettinger-Schülern und ihren Kollegen aus Hatvan/Ungarn durchgeführt. „Die Ergebnisse des Projekts können im Rahmen des Weihnachtsbasars auch gesehen werden“, sagte die Schülerin. Eröffnet wurde der Weihnachtsbasar von den Kindern der Vorbereitungsklassen mit Adventsliedern, und als zwei kleine Schülerinnen die Kerzen am Adventskranz auf der Bühne anzündeten, konnte man schon im Saal die Weihnachtsstimmung spüren.

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm „Die Sterntaler“ wurde von den Fünftklässlern in Form eines Schattenspiels aufgeführt und die Lyzealschüler trugen ein selbstgeschriebenes englisches Theaterstück vor, das im Rahmen des EU-Projekts ausgearbeitet wurde. Die Kinder der Zelk-Zoltán-Partnerschule zeigten einen flotten Wintertanz. Das Fingerspiel, die schwäbische Polka „Drei liadrigi Strümpf“ und die Zigeunerpolka wurden danach von den Tanzgruppen des Johann-Ettinger-Lyzeums, der Jugendorganisation „Gemeinsam“ und der Gute-Laune-Tanzgruppe des DFDR Sathmar gemeinsam geboten. Anschließend rezitierten zwei Schülerinnen der Klassen acht ein Friedensgedicht und gesungen von Cecilia Csomai, Schülerin der Klasse 12, konnten die Zuschauer u. a. die Lieder „Zu Bethlehem geboren“ und „O holy night“ hören.

Die Musikgruppe des Lyzeums spielte Weihnachtslieder vor und als Höhepunkt des Abends traten die Mitglieder des Canticum Chors unter der Leitung von Musiklehrer Zsolt Kuki auf und sangen Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen. Auch der Lehrerchor und der Chor der Kalvarienkirche traten im Laufe des Abends auf. Zur Freude der Schüler sangen auch die Direktorin Maria Reiz und der stellvertretende Direktor Robert Elek mit. Der letzte Programmpunkt des Weihnachtsbasars bildete der gemeinsame Gesang der Schüler des Ettinger-Lyzeums und der Széchenyi-István- achoberschule aus Hatvan.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*