Weihnachtsgeschenk aus Jena

Moderner Herd für die Lugoscher Sozialkantine

Freitag, 16. Dezember 2016

Lugosch - Ein schönes Weihnachtsgeschenk bereitete die Stadt Jena (Deutschland) heuer ihrer langjährigen rumänischen Partnerstadt Lugosch: Eine Delegation der Stadt Jena, seit 33 Jahren ununterbrochen Partnerstadt der Stadt an der Temesch, war vor Kurzem zu Gast in Lugosch und brachte diesmal, wie stets in den Vorjahren, ein wertvolles Geschenk für die Stadt mit. Zur erheblichen Verbesserung der Tätigkeit und der Dienstleistungen der Lugoscher Sozialkantine überreichte man einen modernen Herd im Wert von 4500 Euro für diese Sozialküche. Nach etlichen anderen Hilfsaktionen dieser Art in den vergangenen Jahren ist dies das schöne Ergebnis einer Sammelaktion, woran sich 2016 über 1000 Schüler aus Jena beteiligt haben. Zu den Geldern der Stadt Gera und anderer lokalen Sponsoren aus der Partnerstadt kam die Hälfte der erforderlichen Summe für den Ankauf dieses Herdes durch die Sammelaktion der Schüler zustande. Vor einigen Jahren konnte durch eine derartige Schenkung aus Jena das Dach der Sozialkantine erneuert werden. Alljährlich bereitete die Partnerstadt Jena den Lugoscher Kindern durch ihre großzügigen Weihnachtsgeschenke große Freude.

Die gute Partnerschaft zwischen Lugosch und Jena, 1158 Kilometer von der Banater Stadt entfernt, die auf über drei Jahrzehnte geht und also schon seit DDR-Zeit besteht, erfolgte kontinuierlich, in den letzten Jahren mit gemeinsamen Projekten, und konnte sich vor allem nach der Wende in allen Bereichen entwickeln. Hier einige Beispiele: 2011 sprang die Stadt Jena auf eine Bitte ihres rumänischen Partners sofort hilfsbereit für die Ausstattung des städtischen Krankenhauses Lugosch ein: Der deutsche Partner hatte damals, zum 100. Geburtstag des Spitals, 22.000 Euro für den Ankauf eines Ultraschallgeräts für das Lugoscher Stadtkrankenhaus locker gemacht.  2013 hat die Temescher Stadt einen Saugcontainer mit Videokameras, eine wertvolle und effiziente Reinigungsanlage für die städtische Kanalisation, als Schenkung für die Gesellschaft für Siedlungswasserwirtschaft Meridian 22 erhalten. Ende 2015 wurden auf Vorschlag der Stadt Jena und mit deren großzügiger Unterstützung drei neue Gemeinschaftsprojekte im Bereich Unterricht im Rahmen des Erasmus-Programms gestartet und im Laufe des Jahres 2016 auch erfolgreich durchgeführt.
Es betraf die Ausbildung der Lehrkräfte der Technischen Lyzeen aus Lugosch in Jena, die periodischen Praktika Lugoscher Lyzeaner in Jenaer Schulen sowie die Beteiligung von elf Sportlern aus Lugosch (Alter 12-13 Jahre) an einem Fußball-Ferienlager in der deutschen Partnerstadt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*