Weihnachtskonzert des Deutschen Konsulats

Heimelige Atmosphäre im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus

Donnerstag, 06. Dezember 2018

Den Heiligen Nikolaus haben die Kinder nach dem Konzert zum Anfassen Nahe erlebt. Foto: Zoltan Pázmány

Die Kinder standen im Mittelpunkt des diesjährigen Weihnachtskonzerts, zu dem das Deutsche Konsulat in Temeswar am Sonntag eingeladen hat. Dafür wurde auch eine heimelige Atmosphäre im Karl-Singer-Saal des AMG-Hauses kreiert, zu der ein perfekt geschmückter Christbaum und ein rot überzogener Sessel gehörte, auf den später der Spezialgast, der Heilige Nikolaus, Platz genommen hat.

Konsul Ralf Krautkrämer unterstrich in seiner Begrüßung, dass sich die Organisatoren die Entführung aus der Hektik der Vorweihnachtszeit gewünscht hatten. Das geschah mit Hilfe der Atmosphäre und der Musik. Zum Liederkranz gehörten deutsche, rumänische und englische Weihnachtslieder. Und da Weihnachten ein Familienfest ist, sind diesmal Kinder aufgetreten auch es waren auch im Saal viele Kinder dabei: Mitgewirkt haben das Orchester „Vidu Band“ des Kunstlyzeums „Ion Vidu unter der Leitung von Ilie Hărșian Oberșterescu, das Quintett desselben Orchesters, der Chor der III. Klasse des Kunstlyzeums sowie der Chor der Rudolf-Walther-Stiftung, Kinderzukunft. Als Solistinnen traten Ingrid Nicolaescu und Roxana Hărșian Oberșterescu auf, die am Kunstlyzeum lehren. Durch den Vormittag moderierte Christian Rudic, der in seinen Worten an die Bedeutung des Festes erinnerte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*