Weihnachtsmarkt mit Neuigkeiten

Eislaufplatz, Weihnachtsbaum und Gastronomieprojekt lassen Vorfreude aufkommen

Dienstag, 13. November 2018

Am Hermannstädter Hauptplatz werden zurzeit die letzten Arbeiten an den Verkaufsbuden und den Attraktionen ausgeführt. Foto: Vlad Popa

Hermannstadt - Die Vorbereitungen im Vorfeld der 12. Auflage des Weihnachtsmarktes am Hermannstädter Großen Ring/Piaţa Mare laufen seit rund einer Woche auf Hochtouren. Diesen eröffnen kommenden Donnerstag der Panflötenspieler Radu Nechifor und die bekannte Sängerin Paula Seling mit einem gemeinsamen Konzert, das die Besucher von nah und fern auf die nahenden Feiertage einstimmen wird. Dem Weihnachtsmarkt verleihen über 100 Händler aus dem In- und Ausland Leben, die Weihnachtsdekorationen, Süßigkeiten, Spielzeug und eine großzügige Speisekarte anbieten, sowie Attraktionen für Kinder und die Werkstatt des Weihnachtsmannes. Eine durch die Altstadt fahrende Miniaturbahn zeigt den Fahrgästen den Zauber der Harteneckgasse/Str. Cetăţii, die Heltauergasse/Str. Nicolae Bălcescu und führt sie wieder auf den Großen Ring. Nach vier Jahren Abwesenheit wird auch ein großzügiger Eislaufplatz wieder in der Nähe des Ratsturms eingerichtet, hier kosten das Anmieten eines Paares Schlittschuhe und der Eintritt jeweils 10 Lei.

Für die winterliche Kulisse sorgen die Organisatoren anhand von Projektionen an den Gebäuden rund um den Hauptplatz und als Novum meldet das Bürgermeisteramt Hermannstadt, heuer einen künstlichen Baum aus Leichtmetall und LED-Dekorationen aufzustellen. „Ich denke, dass es eine willkommene Neuerung ist, mit der klaren Botschaft, dass wir neue Elemente aufnehmen und gleichzeitig die Natur schonen wollen. Noch beeindruckender als die Darstellungsform des Weihnachtsbaumes ist die Tatsache, dass dieser eine Spende des Hermannstädter Unternehmens Scandia S.A. für die Gemeinschaft ist. Auf diesem Wege danke ich für das Weihnachtsgeschenk an unsere Stadt“, so die Bürgermeisterin Astrid Fodor. Der neue Weihnachtsbaum wird mit seinen 11 Metern Höhe und 3,5 Metern Breite in der Mitte des über den Platz gespannten sternförmigen Lichternetzes aufgestellt.

Im Park des Weihnachtsmanns erwarten zahlreiche Attraktionen vor allem Kinder, für sie stehen auch vier Workshops zur Verfügung, in denen sie Kerzen ziehen, Kekse backen, Lebkuchen bemalen oder Dekorationen basteln werden. Für Kindergarten- und Schulgruppen besteht die Möglichkeit, einen Gruppentermin bei der Internetadresse targuldecraciun.ro/copii/atelierul-lui-mos-craciun vormerken zu lassen. Für das leibliche Wohl werden verschiedene Speisen und Getränke angeboten und erstmals findet das Projekt „Weihnachten in Hermannstadt – Gastronomie. Kultur. Tourismus 2018“ statt, welches der Hermannstädter Stadtrat über das Bürgermeisteramt mitfinanziert.

Der Hermannstädter Weihnachtsmarkt ist ein Kulturprojekt des Vereins Events for Tourism, welches das Büro der österreichischen Sozialattachée Dr. h.c. Barbara Schöfnagel 2007 in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung tatkräftig ins Leben rufen half.




Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*