Wein und Braten als Bestechung für Chef-Kommissar

Freitag, 13. November 2015

Bukarest (ADZ) - Der Chef-Kommissar des 11. Bukarester Polizeireviers, Mişu Mindinică, ist am Donnerstag von Korruptionsfahndern wegen Bestechlichkeit festgenommen worden. Der Kommissar hatte von einer des Diebstahls verdächtigten Person 15 Bratenportionen, eine Kiste Wein und eine Kiste Tafelwasser gefordert, um diese vor drohenden Ermittlungen zu retten. Der mutmaßliche Dieb empfand die geforderte Bestechung jedoch als zu hoch, sodass er Mindinică zunächst mit geringfügigen Geldsummen abzuspeisen versuchte und ihn letztlich bei der DNA verpfiff, die den Kommissar in flagranti bei der Entgegennahme von 190 Lei ertappte.

Kommentare zu diesem Artikel

Fritz, 15.11 2015, 20:15
Weltklasse-Geschichte!!!
Manfred, 15.11 2015, 16:25
Von Rechts wegen muß der Mann wegen erwiesener Blödheit entlassen werden...
Ottmar, 14.11 2015, 21:32
Sollte diese Geschichte wirklich war sein gehört das in Wikipedia aufgenommen werden, damit Norbert ein bisschen relativiert wird und Mitteleuropa ein wenig was zu lachen hat

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*