Weinsalon als Wohltätigkeitsaktion

Beirat der britischen königlichen Weinkellerei bei ROVINHUD

Donnerstag, 13. November 2014

50 Aussteller, mehr als 200 Weinsorten aus Rumänien, Ungarn, Portugal, Spanien und Italien sowie fünf Workshops stehen den Weinliebhabern ab heute bis Sonntag beim Weinsalon ROVINHUD in Temeswar/Timisoara zur Verfügung. Sondergast der Aktion ist die britische Weinkritikerin Jancis Robinson – Beirat der königlichen Weinkellerei von Königin Elisabeth II. – die zum ersten Mal in Rumänien ist und am Samstag einen Meisterkurs über die rumänischen Weine halten wird. Bei der Veranstaltung sind auch andere Fachleute dabei: Alkonyi László, Experte in Weinen aus der Region Tokaj in Ungarn, Németh Ágnes, Chefredakteurin der Zeitschrift „VinCE Magazin“, sowie Nicholas Lander, Restaurantkritiker und Redakteur der „Financial Times“ für die Restaurant-Industrie. Morgen werden sie ihre Fachkenntnisse den Interessenten aufzeigen. Der heutige Freitag ist für die Unternehmer im HoReCa-Bereich vorbehalten – ein Anlass für Geschäftsgespräche und Erfahrungsaustausch. Die nächsten zwei Tage stehen dem breiten Publikum offen.

Wer am Weinsalon ROVINHUD im Hotel „Timisoara“ teilnimmt, hat nicht nur die Chance, Qualitätsweine zu verkosten und von Fachleuten aus diesem Bereich zu lernen, sondern auch den Jugendlichen mit Behinderung vom Verein „Ceva de Spus“ zu helfen: Das gesamte Geld, das durch die Veranstaltung gesammelt wird, soll für den Kauf eines Kleinbusses ausgegeben werden. „Es wird ein speziell für Rollstuhlnutzer ausgestatteter Kleinbus sein“,  so die Veranstalter.

Dadurch sollen die Menschen mit Behinderungen von „Ceva de Spus“ mobil werden, um ihre Arbeit besser umsetzen zu können: das Ändern von Gesetzen und Mentalitäten sowie der Kampf um Respekt in der Gesellschaft. „Es freut mich zu wissen, dass unser kurzer Besuch in Temeswar (wo ich mehr über die lokalen Weine erfahren möchte) das Leben einiger Jugendlichen mit Behinderungen verbessern kann“, so „Master of Wine“ Jancis Robinson. Für ihren Meisterkurs am Samstag sind die Plätze ausverkauft.

Am Samstag und Sonntag von 11 – 20 Uhr können alle, die an Wein interessiert sind, für 70 Lei pro Tag oder 120 Lei für beide Tage alle Weine, die ausgestellt sind, verkosten. Das Besondere an diesem Weinsalon besteht nicht nur darin, dass man die rumänischen und ausländischen Weine, die hier ausgestellt werden, nicht im Supermarkt finden kann, sondern auch, dass „diese Weinkellereien üblicherweise nicht an Weinmessen und -festivals teilnehmen“, so die Veranstalter. Im Preis von 70 Lei ist der Eintritt zu den Workshops nicht enthalten (diese kosten zwischen 50 – 100 Lei pro Meisterkurs und werden separat bezahlt). Die Eintrittskarten können von der Webseite www.eventim.ro, vom Sitz des Vereins „Ceva de Spus“ (Munteniei-Straße 6, Temeswar) oder vom Weinladen Bibliotheka (Eugen-von-Savoyen-Straße 24, Temeswar) gekauft werden. Mehr zum Programm auf der Website www.salonul.net.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*