Weitere Anklage gegen Ex-DIICOT-Chefin Alina Bica

Dienstag, 29. September 2015

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat Anklage gegen die frühere Chefermittlerin der Antimafia-Staatsanwaltschaft, Alina Bica, erhoben – für die ehemalige DIICOT-Chefin ist es, nach der ANRP-Affäre, bereits die zweite Anklage binnen 10 Monaten. Im neuen Gerichtsverfahren haben sich Bica und ihre Mitangeklagten – Ex-Fiskuschef Şerban Pop und der Immobilienhai Horia Simu – wegen Bestechungsnahme bzw. -gabe zu verantworten: So soll der Ex-Fiskuschef 2014 von Simu eine knappe Viertelmillion Euro erhalten haben, um ein Ermittlungsverfahren gegen den zwielichtigen Unternehmer einstellen zu lassen. Pop bestach dafür Bica, die das Geld ratenweise über einen Mittelsmann erhielt. Verpfiffen wurden die drei letztlich vom Mittelsmann.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 29.09 2015, 11:58
Was ist denn eigentlich mit der Bande um den Fiskus-Chef Bleynar und dem Zuhälterring geworden - das ist doch die gleiche Kategorie und sehr nahe an Basescu ?!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*