Weitere Fortschritte auf dem Weg in die OECD

OECD-Generalsekretär bestätigt positive Entwicklung

Freitag, 16. März 2018

Bukarest (ADZ) - Rumänien sei auf dem besten Weg, in die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aufgenommen zu werden. Laut OECD-Generalsekretär José Ángel Gurria, soll Rumänien der 35 Mitglieder zählenden internationalen Organisation so bald wie möglich angehören. Der Obere Rat der OECD tagte am Mittwoch in Paris, Rumänien wurde von dem Leiter des Departements für nachhaltige Entwicklung, dem früheren UDMR-Minister László Borbely, vertreten. Dem Leitungsgremium der OECD stellte er Rumäniens Fortschritte vor und bekräftigte das rumänische Interesse, Mitglied der Organisation zu werden.

Wie Generalsekretär Gurria betonte, befinde sich Rumänien nun in einer vorteilhaften Position, sodass einer Mitgliedschaft nichts mehr im Wege stehe. Die rumänische Regierung wolle die Agenda 2030 - Ziele der OECD weiterhin verfolgen und werde diese auch in den Mittelpunkt der EU-Ratspräsidentschaft stellen, die Rumänien in der ersten Jahreshälfte 2019 innehaben wird. Ferner gehe es darum, mit den Ländern des Westbalkans sowie des Nahen und Mittleren Ostens eine vertiefte Partnerschaft einzugehen, erläuterte Borbely.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*