Weitere Todesfälle durch West-Nil-Virus

Samstag, 13. Oktober 2018

Bukarest (ADZ) - In der letzten Woche gab es, laut Gesundheitsministerium, zwei neue Todesfälle aufgrund von West-Nil-Fieber. Insgesamt wurden in diesem Jahr 268 Krankheitsfälle verzeichnet, 38 davon endeten tödlich. Die meisten Opfer gab es in Bukarest (10), im Kreis Bihor starben 5, je 4 in Jassy/Iași und Olt. Zwölf weitere Kreise zählen je einen Todesfall. Das West-Nil-Virus wird von verschiedenen Gelsenarten übertragen und verursacht Meningitis und Meningo-Enzephalitis. Es gibt keine Behandlung, deshalb sind Vorsichtsmaßnahmen nötig. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*