Weitere Tourismusstraße

Modernisierung der Verbindungsstraße zum Kreis Kronstadt abgeschlossen

Freitag, 25. Juli 2014

Modernisiert wurde auch die 2009 durch ein Hochwasser beschädigte Brücke bei Arpaşu de Sus.
Foto: Pressebüro des Kreisrates

Hermannstadt - Die Landkreisstraße DJ 105P zwischen den Kreisen Hermannstadt/Sibiu und Kronstadt/Braşov wurde nach Modernisierungsarbeiten am Mittwoch offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Bei der Feierlichkeit war der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea zugegen, aus Mitteln des Kreisrats wurden die Arbeiten nämlich durchgeführt. Die 7,42 Kilometer lange Straße führt von Cârţişoara über Arpaşu de Sus an die Landkreisgrenze und stellt neben der DN1 eine weitere Verbindung zum Nachbarkreis dar. Nach der Verbindungsstraße zur Transalpina durch die Gemeinde Jina zum Kreis Alba hin auf der Strecke Hermannstadt – Şugag, ist dies die zweite Landkreisstraße zu einem Nachbarkreis, welche der Kreisrat reparieren ließ. Die Arbeiten waren im März 2011 begonnen worden und haben rund 11,5 Millionen Lei gekostet. Eingespart habe man etwa 50 Prozent der ursprünglich veranschlagten Kosten, heißt es in der Pressemitteilung des Kreisrats. Die Bauarbeiten durchgeführt hat die Firma S.C. Geiger Transilvania S.R.L. Auf der sieben Kilometer langen Straße befinden sich drei Brücken, eine vierte in Arpaşu de Sus, die 2009 durch ein Hochwasser beschädigt worden war, wurde durch ein Zusatzprojekt erneuert, das 2,1 Millionen Lei gekostet hat. Diese Kreisstraße ist von Bedeutung für die Gegend, da sie die Verbindung zwischen der Transfogarascher Hochstraße und Ortschaften wie Sâmbăta de Sus herstellt und dem Tourismus weitere Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*