Weitere Verkehrseinschränkungen

EU-Gipfeltreffen legt den Autoverkehr in der historischen Altstadt kurzweilig lahm

Samstag, 04. Mai 2019

Hermannstadt - Weitere temporäre Verkehrseinschränkungen in der Hermannstädter Altstadt bringt das am 9. Mai in Hermannstadt/Sibiu stattfindende EU-Gipfeltreffen mit sich.

Entsprechend einer Mitteilung des Bürgermeisteramtes gelten die Einschränkungen in der Zeit vom 8. Mai, 22 Uhr, bis 9. Mai, 20 Uhr, mit Ausnahme der Anwohner in der Brukenthalgasse/Xenopol, der Fleischergasse/Mitropoliei, am Hundsrücken/Centumvirilor, in der Pempflingergasse/Alexandru Odobescu, der Burgergasse/Ocnei, der Reispergasse/Avram Iancu, der Sporergasse/General Magheru auf dem Abschnitt zwischen der Kleinen Erde/Filarmonicii und der Reissenfelsgasse/Gheorghe Lazăr, auf der Laterngasse/Felinarului und dem in der Nähe befindlichen Schulgang/Pasajul Şcolii, der Reitschulgasse/Manejului, der Kleinen Erde, der Quergasse/Tribunei sowie der Spitalsgasse/Azilului. Gänzlich untersagt, das auch für Anwohner, ist der Fahrzeugverkehr in der Zeit vom 8. Mai, 22 Uhr, bis 9. Mai, 20 Uhr, in der Reissenfelsgasse, der Armbrustergasse/Arhivelor und der Sporergasse zwischen der Kleinen Erde und der Reissenfelsgasse.
Auch das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland meldete die Einstellung seiner Tätigkeit für das Publikum am 8. und 9. Mai.

Am Hermannsplatz/Piaţa Unirii ist der Fahrzeugverkehr auf der Trasse zwischen der Mühlgasse/Andrei Şaguna und der Heltauergasse/Nicolae Bălcescu ab dem 8. Mai, um 18 Uhr, bis zum 9. Mai, um 20 Uhr, untersagt.

Die Hermannstädter Privat- und Rechtspersonen, die sich im Besitz von Anwohnerabos für die Park- und Stellplätze in den Bereichen befinden, für welche Einschränkungen eingeführt werden, können auf alle anderen zahlungspflichtigen städtischen Stell- und Parkplätze in der Stadt zurückgreifen, außer jenen an der 90er Kaserne und dem Radu-Stanca-Theater, wo die Zufahrt mithilfe der Schrankensysteme erfolgt und gesonderte Parkplatzgebühren erhoben werden.
Zwecks Information der Bürger und Gäste der Stadt steht ab dem 3. Mai auf der Internetseite des Bürgermeisteramtes www.sibiu.ro der Teilbereich SIBIU SUMMIT INFO TRAFIC zur Verfügung, wo sich die Interessenten über die in dieser kurzen Zeitspanne von den Verkehrseinschränkungen betroffenen Parkplätzen, Straßen und die geänderten Nahverkehrsrouten informieren können.
Der Kleine Ring/Piaţa Mică und der Huetplatz sind seit dem 15. April für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Hier führen die Mannschaften des Außenministeriums die letzten Arbeiten zur Aufstellung mehrerer Veranstaltungszelte für die über Tausend teilnehmenden Journalisten und Dolmetscher sowie für die Einführung von Stromkabeln und die Inneneinrichtung der Zelte für die Pressekonferenzen aus. Das Anmieten der klimatisierten Zelte kostet das Außenministerium 2,3 Millionen Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*