Weiterer Nachtragshaushalt von 152 Millionen Lei

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat am Dienstag einen Nachtragshaushalt in Höhe von 152 Millionen Lei verabschiedet. Der Etat des Verwaltungsministeriums wurde mit Geld aus dem Reservefonds aufgestockt, um Schulden der Krankenhäuser und der Bürgermeisterämter zu bezahlen und die Heizung während der kalten Jahreszeit zu sichern. Regierungssprecher Corneliu Calotă erklärte, dass es Altschulden aus den vergangenen Mandaten gibt, die von den jetzigen Bürgermeistern noch nicht bezahlt wurden. Das Verwaltungsministerium hat auch letzte Woche 85 Millionen Lei durch eine Haushaltsumschichtung zusätzlich bekommen: Ressortminister Liviu Dragnea hat das Geld den Lokalbehörden für die im Winter anfallenden Ausgaben überwiesen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*