Weiteres städtisches Projekt beendet

Neue Verkehrsstraße verbindet das Noua-Stadtviertel mit der Umgehungsstraße

Dienstag, 29. Dezember 2015

Kronstadt - Eine neue Verkehrsstraße, die das Kronstädter Noua-Stadtviertel mit der Umgehungsstraße der Stadt verbindet, wurde in Betrieb genommen. Es ist das 17. Projekt mit europäischer Finanzierung das im Stadtgebiet abgeschlossen werden konnte. Die neue Verbindung geht von der Prunului-Straße aus und wurde am Gelände der ehemaligen Gleise gebaut, die in das Lastkraftwagenwerk führten. Somit führt die neue Straße unter der Nationalstraße DN 1 und unter den Eisenbahngleisen Richtung Bukarest. Damit ist eine leichtere Verbindung zu den Einkaufszentren entlang der Bukarester Straße gesichert. Zudem wird diese etwas vom Verkehr entlastet. Die neue Straße ist 2,145 km lang, umfasst drei Kreisinseln und zwei Fahrbahnen, hat eine Breite von 7 m. Auf einer Seite ist ein Fahrradweg, auf der anderen ein Gehsteig für Passanten eingerichtet worden.  Allein bei der Unterführung der Eisenbahngleise umfasst die Straße nur eine Fahrbahn, da die Bauarbeiten zu aufwändig gewesen wären. Da ist der Verkehr durch Ampeln geregelt. Auf dem neuen Straßenabschnitt befinden sich drei Haltestellen des öffentlichen städtischen Personentransports. Bei Nacht ist de ganze Straße beleuchtet. Die Investition hat 16,04 Millionen Lei betragen.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*