Weltbank erhöht Wachstumsprognosen für 2016 und 2017

Freitag, 08. Januar 2016

Symbolgrafik: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Die Weltbank hat die Wachstumsprognosen für Rumänien für die Jahre 2016 und 2017 deutlich angehoben. Statt bisherigen Erwartungen von 3,2 bzw. 3,5 Prozent geht das Institut nun von Wachstumsraten des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 3,9 Prozent im laufenden Jahr und 4,1 Prozent im kommenden Jahr aus. Damit gleicht die Weltbank ihre Prognose den Erwartungen der Europäischen Kommission, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) sowie der rumänischen Regierung an, die ähnliche hohe Wachstumsprognosen vorliegen haben. Für die analysierte Region „Europa und Zentralasien“ – im Weltbankbericht „Global Economic Prospects“ fällt Rumänien, allerdings nicht die Eurozone, in diese Region – erwartet die Weltbank ein Wachstum von drei Prozent im laufenden Jahr. Das hohe Niveau an faulen Bankkrediten sei weiterhin ein Problem für die Finanzstabilität in Albanien, Bulgarien, Rumänien und Serbien. Als weiteres Risiko für die Region, aber besonders für Bulgarien und Rumänien, sieht die Weltbank ein etwaiges einbrechendes Wachstum der türkischen Wirtschaft.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*