Weltbank verbessert Wachstumsprognose für Rumänien

Weltweites Wachstum 2018 robust – dann leichte Abschwächung

Donnerstag, 07. Juni 2018

Die Weltbank erwartet 2018 5,1 Prozent Wirtschaftswachstum in Rumänien und ein globales Konjunkturplus von 3,1 Prozent.
Bild: pixabay.com

Bukarest/Washington (ADZ/dpa) - Rumäniens Wirtschaftswachstum soll sich im laufenden Jahr voraussichtlich auf 5,1 Prozent belaufen, so die am Dienstag veröffentlichte jüngste Prognose der Weltbank. Im Januar hatte die Institution noch mit einem Wachstum von 4,5 Prozent für 2018 gerechnet. Für 2019 hat die Weltbank die Prognose um 0,4 Prozent auf 4,5 Prozent und für 2020 um 0,6 Prozent auf 4,1 Prozent angehoben. Gleichzeitig wird für Rumänien steigende Inflation und ein höheres Leistungsbilanzdefizit erwartet.

Das weltweite Wirtschaftswachstum bleibt in diesem Jahr laut dem Bericht der Weltbank auf einem robusten Kurs. Für 2018 sagten die Ökonomen ein globales Konjunkturplus von 3,1 Prozent voraus, danach werde es sich über die nächsten beiden Jahre allmählich abschwächen. Die Weltbank liegt mit ihrer Prognose unter der des Internationalen Währungsfonds (IWF). Der Fonds hatte für dieses und das nächste Jahr ein weltweites Wachstum von 3,9 Prozent vorhergesagt, getragen von den USA, der Eurozone und Japan.

Die Weltbank-Experten gehen davon aus, dass die Wirtschaft in den Industrieländern 2018 um 2,2 Prozent zulegen werde. 2019 gehe das Plus auf 2 Prozent zurück. In den Schwellen- und Entwicklungsländern sei ein Wirtschaftswachstum von 4,5 Prozent zu erwarten, 2019 dann von 4,7 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*