Weltmusik im Dorfmuseum

13. Plai-Festival findet am Wochenende statt

Donnerstag, 07. September 2017

Temeswar – Am Wochenende erklingt wieder Weltmusik im Dorfmuseum am Temeswarer Jagdwald: Hier findet nämlich, bereits zum 13. Mal, das Plai-Festival statt. Das Festival, welches ausschließlich von Freiwilligen organisiert wird, bietet auch in diesem Jahr jede Menge Konzerte und andere Kulturereignisse seinen Besuchern. Plai beginnt am Freitag, dem 8. September, und dauert bis Sonntag, dem 10. September. Musiker aus aller Welt werden auch in diesem Jahr auf die Bühne treten. Am Freitag starten die Konzerte um 20 Uhr: Dann können die Besucher Dom La Nena aus Brasilien und dem deutschen Musiker Gentleman zuhören. Gentleman kommt ursprünglich aus Osnabrück und spielt eine klassische Form der Reggae-Musik, den sogenannten Roots-Reggae, der auch die Musik von Bob Marley geprägt hat. Die brasilianische Cello-Spielerin Dom La Nena heizt auch am Samstag und Sonntag die Atmosphäre ein. Am Samstag stehen ab 20.30 Uhr ein Konzert der Gruppe Mokoomba aus Simbabwe und ab 22.15 Uhr ein Auftritt von Tamikrest aus Mali auf dem Programm. Bombino aus Niger und Tony Allen aus Nigeria sorgen am Sonntag ab 20.30 Uhr für gute Stimmung. Wie jedes Jahr bietet das Plai-Festival auch andere Kulturveranstaltungen an, wie etwa Theater- oder Filmvorführungen. Gefeiert wird bis spät in der Nacht mit rumänischen und ausländischen DJs. 126 Lei kostet ein Festivalpass, für einen Tag müssen Besucher 68 Lei aus der Tasche ziehen. Kinder unter 12 sowie Personen mit Behinderungen haben freien Eintritt. Details zum Programm gibt es unter www.plai.ro. Das Team, das das Plai-Festival veranstaltet, hat in Temeswar den Kulturtreff Ambasada gegründet und steckt auch hinter dem Internationalen Festival JazzTM.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*