Weltnummer 1 in Temeswar geehrt

Simona Halep erhielt den Titel Doctor Honoris Causa der West-Universität

Dienstag, 27. November 2018

Simona Halep wurde in einer überfüllten Aula Magna der West-Universität Temeswar gewürdigt.
Foto: Constantin Duma

Temeswar - Die Nummer 1 der aktuellen Tennis-Weltrangliste, Simona Halep, ist am vergangenen Freitag mit dem Titel Doctor Honoris Causa Beneficiorum Publicorum von der West-Universität Temeswar/Timişoara gewürdigt worden. Die Insignien der Ehrenwürde wurden innerhalb einer Feier in einer überfüllten Aula Magna an der West-Uni überreicht.

„Ich bin der West-Universität für diese Ehrenwürde und diesen besonderen Augenblick sehr dankbar. Das, was ich den jungen Menschen mitteilen möchte, ist, dass alles möglich sein kann, wenn man fest daran glaubt. So habe ich es immer gemacht und ich kann bestätigen, dass Träume tatsächlich in Erfüllung gehen können“, sagte Simona Halep vor dem Temeswarer Publikum. Dabei erzählte sie kurz, wie sie ihren ersten wichtigen Titel in ihrer Karriere als Juniorspielerin erlangen konnte.

Der Titel Doctor Honoris Causa Beneficiorum Publicorum ist ein Ehrentitel, der Persönlichkeiten verliehen wird, die in verschiedenen Bereichen durch ihre berufliche und soziale Tätigkeit Leistungen erbracht haben. Bisher erhielten Schauspieler wie Florin Piersic, Maia Morgernstern und Marcel Iureş sowie der einzige rumänische Kosmonaut Dumitru Prunariu diesen Titel von der West-Uni Temeswar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*