Weltweit höchste Spritteuerung in Rumänien

Freitag, 13. Juni 2014

Bukarest (ADZ) – Laut jüngster Studie „Pain at the pump/Schmerz an der Zapfsäule“ des Finanzsenders Bloomberg hat Rumänien innerhalb der letzten 12 Monate die weltweit höchste Steigerung der Spritpreise erlebt. In seiner Studie nahm Bloomberg die Treibstoffpreise in insgesamt 61 Ländern unter die Lupe und kürte Rumänien angesichts der binnen eines Jahres um 16 Prozent gestiegenen Preise zum absoluten „Schmerzenschamp“. Dem Finanzsender zufolge kostet „der Liter Benzin in Rumänien 1,94 USD – und damit doppelt so viel wie in den USA, viermal mehr als in den Vereinigten Arabischen Emiraten und 195 mal mehr als in Venezuela“.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 13.06 2014, 18:58
Mwst und Mineralölsteuer lassen sich relativ problemlos eintreiben...Das damit eine Senkung der Kaufkraft einhergeht,interessiert die"Volksvertreter" nicht.Dagegen werden den Unternehmern noch Steuergeschenke gemacht.
Alexander, 13.06 2014, 15:19
Die Staatskassen müssen schließlich gefüllt werden. Und da sich die Eliten und Entscheider daraus bedienen, treffen sie solche Preiserhöhungen nicht.
Also wo ist das Problem?
Der Staat gehört schließlich ...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*