Wem die Deutschstunde schlägt

Ein humorvolles Buch der in Mediasch geborenen Autorin Angelika Bohn

Dienstag, 04. November 2014

„Was hat das Adjektiv „schlecht“ in „Ge-schlecht“ zu suchen? Wenn man im Examen durchfällt, ist man dann Dauergast auf der Toilette? Und hat man Vera-bredungen nur, wenn man sich mit Vera trifft? Nicht nur der Italiener Marco stellt sich solche Fragen. Auch der Japaner Kaito, Alberto aus Venezuela und Ajay aus Indien. Sie alle sind für längere Zeit in Deutschland und haben ihre liebe Mühe damit, die Logik der Landessprache zu begreifen. Mittendrin: Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrerin Angelika, die versucht, souverän zu bleiben, während ihre Schüler die Unterrichtszeit nutzen, um die Sprache kreativ umzugestalten.“
So lautet die Ankündigung des Münchner Goldmann-Verlags für das Buch „Wem die Deutschstunde schlägt“. Die 1973 in Mediasch geborene Autorin des Romans, Angelika Bohn, veröffentlichte Mitte September ihr Erstlingswerk. Die Autorin unterrichtet seit über 10 Jahren Deutsch als Fremdsprache bei internationalen Konzernen. Darunter auch mehrere Jahre in Brüssel und aktuell in Stuttgart. Im Laufe der Jahre sammelte die Lehrerin viele unterhaltsame Anekdoten aus dem Unterricht und fasste die lustigen Fehler beim Deutschlernen, interkulturelle Missverständnisse und auch eine Liebesgeschichte in ihrem Debüt zusammen.

Liest man die Wertungen der Leser, sind diese durchweg positiv. Eine Leserin schreibt „‘Wem die Deutschstunde schlägt’ ist viel mehr als eine unterhaltsame, witzige, heitere Lektüre, deren flotter Stil den Leser bezaubert, sondern subtil tiefgründig in der Auseinandersetzung mit fremden Kulturen und Werten.“ Eine andere Leserin verkündetet enthusiastisch: „Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe mich herrlich amüsiert. Für alle sprach- und kulturbegeisterten Leser sowie für jeden, der sich für Deutsch als Fremdsprache interessiert, von mir eine ganz klare 100-prozentige Kauf- und Leseempfehlung.“ Die Leser scheinen sich also einig zu sein: ein kurzweiliges und amüsantes Buch! Vielleicht das passende Weihnachtsgeschenk für die Liebste, vielleicht aber auch passend als Geschenk an sich selbst, um einen kalten, grauen Novembertag mit humorvoller Unterhaltung zu überbrücken.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*