Wenig Einschreibungen für vorbereitende Schulklasse

Samstag, 13. April 2013

Kronstadt - In der Woche vom 2. bis 8. April wurden im Kreis Kronstadt/Braşov 2267 Kinder für die vorbereitende Klasse von ihren Eltern eingeschrieben. Das sind etwas knapp über die Hälfte der Kinder, die bis zum 31. August dieses Jahres sieben Jahre alt werden. Die erste Phase dieser Einschreibungen endet am 22. April. In der nächsten Etappe geht es dann im Mai um die Umverteilung der Plätze in den Schulen, je nach Wunsch der Eltern oder nach den noch vorhandenen freien Plätzen. 

Die Kronstädter Generalschulinspektorin Ariana Bucur erinnerte daran, dass die Anmeldung und Einschreibung der schulpflichtigen Kinder verpflichtend ist. In Kronstadt gibt es Schulen die bevorzugt werden und andere, wo der Andrang nicht so groß ist. Zur ersteren Kategorie zählen die Allgemeinschulen Nr. 5,  27 und 19 sowie die Grundschulabteilung des Honteruslyzeums, wo bekanntlich nur Klassen mit deutscher Unterrichtssprache funktionieren. Auf dem Dorf ist die Einschreibungsquote niedriger als in der Stadt.

Ein Negativrekord wird in Săcele an der Allgemeinschule Nr. 5 in der Roma-Siedlung Gârcin verzeichnet. Für die 125 Plätze in den vorbereitenden Klassen gab es vorläufig nur zwei Einschreibungen. In Schirkanyen/Şercaia und in Hamruden/Homorod sind nur je ein Schulkind für diese Klasse eingeschrieben worden, obwohl es nach den eigenen Zählungen des Schulamtes in diesen Ortschaften 14 bzw. 18 schulpflichtige Kinder gibt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*