Wenig Geld vorhanden

Sitzung des Kreisrates ging zügig voran

Donnerstag, 13. September 2012

Kronstadt – Die 28 Punkte der Tagesordnung der Sitzung des Kronstädter Kreisrates, zu denen weitere 14 bei Allfälliges hinzukamen, sowie einige die vor Ort von Ratsmitgliedern gestellt wurden, konnten operativ abgehackt werden.

Auch war in der Sitzung, die am Dienstag, dem 11. September, stattfand, eine neue Arbeitsatmosphäre feststellbar, nicht wie vor den Lokalwahlen, als die Spannungen zwischen den Vertretern der USL und PDL zu gegenseitigen Anschuldigungen und politischen Erklärungen führten, die auch viel Zeit in Anspruch nahmen. Auch konnten dieses Mal die auf der Tagesordnung stehenden Projekte der Beschlüsse vorher von den neuen Fachkommissionen geprüft werden, sodass es nicht mehr viel aufklärende Gespräche benötigte.

Einleitend wurden auf Beschluss des Kreisrates zwei Kronstädter Fecht-Sportler, Rareş Dumitrescu und sein Trainer Mihai Covaliu geehrt, die bei den kürzlich stattgefundenen Olympischen Spielen in London eine hervorragende Leistung zeigten. Dumitrescu erzielte dabei die Silbermedaille mit der rumänischen Mannschaft, die von Mihai Covaliu vorbereitet wird.

Außer je einem Ehrendiplom erhielten sie  auch je eine finanzielle Dotation von 5000 bzw. 3000 Lei. Ein Ehrendiplom und eine Jubiläumsmedaille wurden Dr. Ligia Fulga, Direktorin des Etnografiemuseums, anlässlich des 45-jährigen Bestehens dieser Institution überreicht.

Bezüglich der von Ratsmitgliedern geforderten finanziellen Zuschüsse für einige Ortschaften im Kreisgebiet betonte einleitend der Vorsitzende des Kreisrates Aristotel Căncescu, dass diese zwar genehmigt werden können, doch mit dem Vermerk, im Rahmen des Möglichen, da der diesjährige Haushalt sehr gering sei.

Auch die insgesamt 500.000 Lei, die kürzlich dem Kreis aus der 20-Prozent-Quote der Mehrwertsteuer zugeteilt wurden, gehen direkt an die Ortschaften und sollen  einige von deren Schulden decken. Auch sollen die finanziellen Zuteilungen nicht mehr nach politischen Kriterien stattfinden. Die größten Summen, die von Ratsmitgliedern bei dieser Sitzung beantragt wurden, waren 400.000 Lei für den Bau einer Garage für ein Feuerwehrauto, das der Gemeinde Ormeniş gespendet wurde, über 600.000 Lei für das Kulturhaus in Reps/Rupea, 445.000 Lei für die Generaldirektion für Sozial- und Kinderschutz. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*