Wenig Neuntklässler in Arader Lyzeen

Knapp vor Schulbeginn ist nicht mehr viel zu machen

Freitag, 09. September 2016

Arad - Sämtliche Etappen der Zuteilung der Absolventen der achten Klasse per Computer wurden in den Arader Lyzeen problemlos und rechtzeitig durchgeführt. Die darauf von den Fachleuten des Arader Kreisschulinspektorats gemachte Bilanz in den Lyzeen des Kreises fiel jedoch besorgniserregend aus: In manchen Lyzeen des Kreises Arad erwartet man den heuer vorzeitigen Start des neuen Schuljahres am 12. September mit überraschend wenig Schülern in den IX. Klassen. Bekanntlich darf die Mindestzahl einer Lyzealklasse gemäß den derzeitigen Vorschriften des rumänischen Unterrichtsministeriums nicht unter 20 Schülern liegen, die Höchstzahl der Schüler einer Klasse darf desgleichen nicht 30 überschreiten.

Im Adam-Müller-Guttenbrunn-Lyzeum von Neuarad ist kurz vor Schulbeginn die eine der beiden IX.Klassen mit Fachrichtung Philologie noch unterbesetzt: Von den 28 Plätzen dieser IX.Klasse sind lediglich sechs besetzt. In der gleichen Situation befindet sich eine der beiden IX.Klassen mit Fachrichtung Naturwissenschaften: Von den 28 Plätzen wurden bisher nur 13 besetzt. Das Arader Lyzeum „Iuliu Moldovan” hat nur sechs Schüler in seiner einzigen IX. Klasse mit Fachrichtung Holzverarbeitung, 22 Plätze sind noch unbesetzt. Die IX. Klasse (Fachrichtung Mechanik) des Arader Transportlyzeums „Henri Coandă“ zählt nur 11 Schüler.

Auch im „Csiky Gergely“-Lyzeum sind die beiden IX. Klassen heuer schwach besetzt: In der IX. Klasse mit Fachrichtung Tourismus zählt man nur acht Schüler, in der Klasse mit wirtschaftlicher Fachrichtung fehlen ebenfalls noch 11 Schüler. Im Lyzeum von Gurahon] wurde überraschend gerade die IX. Klasse mit Fachrichtung Philologie restlos besetzt, freie Plätze gibt es jedoch in den beiden anderen IX. Klassen, so 14 in der Fachrichtung Forstwirtschaft und in der Fachrichtung Mathematik 15. Schwierig ist die Situation der IX. Klassen vom Lippaer Lyzeum „Sever Bocu“: Keine der IX. Klassen erreichte die vorschriftsmäßige Schülerzahl. Aussichtslos hier die Lage der IX. Klasse mit Fachrichtung Naturwissenschaften: Hier verzeichnet man noch 24 freie Plätze.

Eine ähnliche Situation, die wohl kaum mehr bis zum Start des neuen Schuljahres verbessert werden kann, gibt es in weiteren Lyzeen des Kreises Arad : So im Lyzeum „Sava Brancovici“ von Ineu, wo nur fünf Schüler in die IX. Klasse mit Fachrichtung Elektrik eingeschrieben wurden. Die einzige IX. Klasse des Lyzeums von Hălmagiu zählt nur neun Schüler. Im Lyzeum von Sebiş verzeichnet man in drei der fünf IX. Klassen nur die Hälfte der erforderlichen Schülerzahl.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*