Weniger Unternehmen in der Insolvenz im ersten Quartal

Mittwoch, 23. April 2014

Bukarest (ADZ) - Im ersten Quartal 2014 ist die Zahl der insolventen Firmen um 9,75 Prozent auf 6800 gesunken (1. Quartal 2013: 7535), meldet das Nationale Handelsregisteramt (ONRC). Die meisten Insolvenzen wurden in Bukarest (1182) und den Kreisen Bihor (453) und Prahova (354) gemeldet, die wenigsten in den Kreisen Călăraşi (27), Neamţ (36) und Giurgiu (37). Die meisten insolventen Firmen stammen aus dem Bereich Handel, Bauwirtschaft und verarbeitende Industrie. Die Zahl der im ersten Quartal neu gegründeten Firmen sank um 2,46 Prozent auf 29.295. Ende März waren insgesamt rund eine Million Firmen aktiv. Im vergangenen Gesamtjahr 2013 meldeten insgesamt 29.500 Firmen Insolvenz an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*