West-Uni: Mehr Studienanwärter als 2016

Beliebteste Fakultät ist jene für Informatik

Donnerstag, 27. Juli 2017

rn. Temeswar – Die Zahl der Lyzeumsabsolventen, die in diesem Jahr einen Studienplatz an der West-Universität in Temeswar anstreben, ist um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Knapp über 5400 Kandidaten bewerben sich heuer für einen der über 2000 gebührenfreien Plätze, heißt es in einer Pressemitteilung der West-Universität. Die gefragteste Fakultät ist jene für Mathematik und Informatik, wo, durchschnittlich, fast fünf Kandidaten um einen gebührenfreien Platz kämpfen. Auf Platz 1 im Ranking der gefragtesten Studienrichtungen befindet sich die Informatik-Fakultät, wo sich zehn Personen um einen gebührenfreien Studienplatz bewerben. Ähnlich sieht die Lage an der Fakultät für Soziologie und Psychologie aus: Hier kämpfen gleich vier Kandidaten um einen gebührenfreien Platz.

Die meisten Studienanwärter wollen Pädagogik des Vor- und Grundschulunterrichts wie auch Psychologie studieren. Über 400 Lyzeumsabsolventen würden gern Jura studieren und haben sich um einen der 116 gebührenfreien Studienplätze an der Fakultät für Rechtswissenschaften beworben. „Ich freue mich, dass die West-Universität trotz negativer demografischer Entwicklung attraktiver geworden ist“, sagt Rektor Prof. Dr. Marilen Pirtea. Die Einschreibungsfrist ist Dienstag ausgelaufen, nun folgen die Aufnahmeprüfungen bzw. die Kandidaten müssen ihren Studienplatz bestätigen. Eine zweite Einschreibungsetappe an der West-Uni erfolgt zwischen dem 4. und 17. September 2017. Zusätzliche Infos gibt es auf der Homepage der Einrichtung, www.uvt.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*