Westkarpaten: Touristen aus Höhle gerettet

Mittwoch, 24. August 2016

Bukarest (ADZ) – Elf Menschen, die stundenlang in einer Höhle in den Westkarpaten festgesessen waren, konnten am Dienstagmorgen von einem Großaufgebot an Klausenburger Speläologen, Bergrettern sowie Mitarbeitern des Inspektorats für Notsituationen des Landeskreises Alba unversehrt gerettet werden. Die Gruppe, die aus zwei Erwachsenen sowie neun rumänischen und französischen Jugendlichen bestand, war nach starken Regenfällen von plötzlichem Hochwasser in der Höhle Huda lui Papară überrascht bzw. eingeschlossen worden. Da der Wasserpegel binnen kurzer Zeit massiv gestiegen war und ihren Ausgang versperrte, blieb der Gruppe schließlich nichts anderes übrig, als den Notruf 112 zu wählen und um Hilfe zu bitten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*