Wettbewerb im Gulaschkochen

Hungarikum-Tage mit reichhaltigem Programm

Mittwoch, 10. Juli 2013

Hermannstadt - Hungarikum-Tage, das heißt Tage der magyarischen Kultur, veranstaltet der Verband der Ungarn in Hermannstadt/Sibiu durch sein Kulturzentrum und den Klub der ungarischen Wirtschaftsleute gibt es erneut am kommenden Wochenende. Im Programm stehen eine Tagung (am kommenden Samstag im Habitus-Kulturzentrum), eine Fotoausstellung von Gyula Adam aus Miercurea Ciuc (Vernissage: Sonntag, 14. Juli, 11 Uhr, Galerie der reformierten Kirche) und ein Wettbewerb zum Gulaschkochen sowie Unterhaltung für Jung und Alt im Freilichtmuseum im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava.

Das Gulaschkochen findet am Samstag, dem 13. Juli, ab 9 Uhr statt. Die Verköstigung des Publikums beginnt um 14 Uhr. Vorher wird die Jury die Gulaschgerichte kosten und sich für die besten entscheiden. Am Wettbewerb teilnehmen können Mannschaften bestehend aus mindestens drei Personen, die ein eigenes Gulaschrezept vorkochen möchten. Die Veranstalter stellen den Konkurrenten einen Feuerplatz, Holz, Wasser, einen Tisch und zwei Bänkchen, zwei Kilo Schweinefleisch, Kartoffeln, Zwiebeln, Brot und zwei Liter Trinkwasser zur Verfügung, die restlichen Zutaten (Tomaten, Paprika, Gewürze) sowie Kessel und das Instrumentarium (Messer, usw.) müssen die Teilnehmer mitbringen. Das Einschreiben ist bis zum 10. Juli über Fernruf 0745/300 234 oder E-Mail: hid@szeben.ro notwendig. Parallel zum Kochgeschehen tritt das ungarische Folkloreensemble „Százlábúak“ auf, das auch im Anschluss für gute Laune sorgen wird. Kunsthandwerker aus der Szeklergegend bieten ihre Artikel zum Verkauf und für Kinder werden zusammen mit den Mitgliedern des Vereins Guzsalyás aus Sf. Gheorghe Events in einer Jurte organisiert. Das gesellige Beisammensein findet von 15 bis 17 Uhr statt, wonach bis 18 Uhr aufgeräumt und geputzt wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*