Wetterwarnung wegen frostigen Januartagen

Dienstag, 19. Januar 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Wegen Frost hat die Nationale Wetterwarte (ANM) bis Donnerstag eine erhöhte Warnstufe ausgerufen. Das bedeutetet, dass mit betonten Minuswerten gerechnet wird, wobei die Nachttiefstwerte örtlich auch auf minus 20 Grad sinken können. Durchschnittlich wird es sich aber in der Nacht und am Morgen um minus 15 bis minus 10 Grad handeln. Die Tageshöchstwerte liegen etwas unter dem Nullpunkt. Hinzu kommt in den südlichen Landesteilen scharfer Wind, der örtlich bis zu 60 km/h erreichen kann.

Diese Vorhersage gilt bis Donnerstag, die Meteorologen sind jedoch der Ansicht, dass der Frost wahrscheinlich weiter andauern wird, in dieser Periode bis nächste Woche, etwa bis zum 26. Januar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*