Wichtige Heimsiege

UTA Arad und Poli Temeswar gewinnen

Donnerstag, 27. April 2017

Mit vielen spielfreien Mannschaften und anderen, die ihre Punkte am sogenannt „grünen Tisch“ erhalten, ist die zweite Liga nach wie vor spannend und überraschende Verschiebungen in der Wertung an der Tagesordnung. Zwar hat Juventus Bukarest an der Tabellenspitze einen Zehn-Punkte-Vorsprung, doch die letzten Tage haben gezeigt, dass auch der klare Aufstiegsfavorit durchaus verwundbar ist. Die Banater Mannschaften UTA Arad und ASU Poli Temeswar befanden sich am 31. Spieltag des Fußball-Unterhauses auf Erfolgskurs. UTA blieb mindestens bis nach der am Donnerstag anstehenden Partie Baloteşti – Sepsi Sfântu Gheorghe auf Platz zwei der Wertung, zehn Punkte hinter Juventus. Die Arader schlugen Olimpia Sathmar, deren Trainer Bogdan Andone aufgeben wollte, doch von der Vereinsleitung zum weitermachen ermutigt wurde. ASU Poli Temeswar ist auf dem besten Weg, dem Abstieg zu entrinnen, nachdem sie Juventus Bukarest bezwungen hat. Stancu und Blănaru trafen für die Gastgeber, Chipirliu hatte für den zeitweiligen Ausgleich gesorgt. Für Juventus war dies die zweite Niederlage in Folge, nachdem die Mannschaft aus dem Bukarest Stadtteil Colentina am vergangenen Spieltag zu Hause gegen UTA unterlegen war. Damit haben die Temeswarer einen gehörigen Vorsprung auf die Abstiegsplätze, wo Metalul Reschitza über ein 1:1 gegen einen durchaus schlagbaren Gegner aus Clinceni nicht hinauskam. (st)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*